18.Apr

Sportkreismeisterschaft OR8 und HC Lauf beim MSC Kirchhain e.V.

0

In der Zeit vom 09. bis 10. April 2011 trafen sich die Buggyfahrer des Sportkreises Mitte zum ersten Hessen-Cup-Lauf auf der Rennstrecke des MSC Kirchhain, die komplett aus Teppichboden besteht.   Das Wetter an diesem Wochenende hätte nicht schöner sein können. Die Veranstaltung startete bei strahlend blauem Himmel und 23 Grad.  Ab 09:30 Uhr begannen die Teilnehmer ihre Buggys auf die Bahn abzustimmen. Vor allem das genaue Einstellen der Stoßdämpfer ist auf dieser Bahn sehr wichtig, da der Teppich viele Wellen hat und es auch abfallende Kurven in der Bahnführung  gibt. Um 15:00 Uhr wurde eine Fahrerbesprechung durchgeführt und danach der erste Vorlauf gefahren. Diesen gewann Simon Eser, vor Andreas Schuch und Thorsten Müller. Bei der Differenz der Läufe aller Fahrer, handelte es sich um wenige Sekunden. Danach wurde der im Hessen-Cup integrierte Jugendlauf gefahren, bei dem alle Jugendlichen bis 18 Jahre gegeneinander fahren können. Mit viel Begeisterung nahmen viele Jugendliche an diesem Lauf teil.

Der Sonntag begann ebenso sonnig, wie der Samstag. Aber durch die nasskalte Nacht war der Teppich am Sonntagmorgen noch sehr feucht. So fuhren fast alle Fahrer nicht mehr die kürzeren Mini-Pin-Reifen, sondern stiegen auf die längeren Spiral-Reifen um. Auch auf die Rundenzeiten sollte sich der nasse Teppich auswirken. Nur Maximilian Cordts gelang es, fast an die Rundenzeiten des Vortages heranzufahren und gewann diesen zweiten Vorlauf vor Thorsten Müller und Thomas Meurer. Im dritten und letzten Vorlauf wurden dann schon wieder die Schumacher Mini-Pin-Reifen gefahren, wodurch auch die Rundenzeiten wieder schneller gefahren werden konnten. Diesen Lauf gewann Maximilian Cordts, vor Jochen Wiesner und Thorsten Müller. In den, nach der Mittagspause gefahrenen, Finalläufen wurde mit den beiden 1/16 Finalen begonnen. Hier konnte sich besonders ein Jugendlicher, Leo Arenz, der an diesem Wochenende sein erstes Rennen fuhr, sogar bis ins 1/4 Finale nach vorne fahren. Im ersten der beiden Halbfinale, der Expertklasse, konnte sich Thorsten Müller vom Start weg gleich absetzen und durch eine fehlerfreie Fahrt dieses Halbfinale mit 44 Runden für sich entscheiden. Die letzten Aufstiegsplätze waren bis zum Schluss hart umkämpft. Im anderen Halbfinale derselben Klasse, konnte sich Simon Eser mit 43 Runden vor Maximilian Cordts mit ebenfalls 43 Runden für den Finallauf qualifizieren. Der letzte Aufstiegsplatz ins Finale wurde erst in der letzten Runde entschieden. Um diesen kämpften Maximilian Trochim, Gerhard Frank und Andreas Rauch, welcher sich am Ende durchsetzten konnte. Das Finale der Klasse Hobby dort fuhr Benjamin Queiser vom Start allen anderen Fahrern davon. Nur Mirko Dörr konnte die ersten Minuten dieses Tempo mitgehen. Auch Pascal Sass, der seinen ersten Buggy- Hessen-Cup-Lauf fuhr, kämpfte um einen der Podiumsplätze. Platz 2 bis 4 blieben bis zum Schluss in derselben Runde. Mit zwei Runden Vorsprung gewann Benjamin Queiser diesen Hobby-Endlauf !

RMV-Deutschland

Buggy OR8 Hobby

Ergebnis/Result
Pos.Fahrer/DriverLa./Con.Auto/CarMotor/EngineReifen/TyresR.Zeit/Time
1.Benjamin QueisserXrayOrcanSchumacher6530 Minuten
2.Mirko DörrLosiNitrotecSchumacher6330 Minuten
3.Luca BethkeXrayOrcanSchumacher6330 Minuten
4.Pascal SassLosiNovarossiSchumacher6330 Minuten
5.Jürgen AppelLRPLRPSchumacher6230 Minuten
6.Martin DöpckeSerpentNovarossiSchumacher6030 Minuten
7.Eric SpenglerXrayOrcanSchumacher6030 Minuten
8.Haroun SchobnerAssociatedReedySchumacher6030 Minuten
9.Luca KrugerXrayOrcanSchumacher5730 Minuten
10.Michel KohlerLosiNitrotecSchumacher3230 Minuten

RMV-Deutschland

Buggy OR8 Expert

Ergebnis/Result
Pos.Fahrer/DriverLa./Con.Auto/CarMotor/EngineReifen/TyresR.Zeit/Time
1.Thorsten MüllerSchumacher6530 Minuten
2.Patrick HornSchumacher6530 Minuten
3.Simon EserXrayOrcanSchumacher6430 Minuten
4.Andreas RauchLosiOSSchumacher6330 Minuten
5.Markus MünchebergLosiNitrotecSchumacher6330 Minuten
6.Jan AllendörferSerpentNovarossiSchumacher6230 Minuten
7.Maximilian CordtsLosiNitrotecSchumacher6130 Minuten
8.Raphael LutzSerpentSchumacher5930 Minuten
9.Jens FörsterHobaoOSSchumacher5130 Minuten
10.Andreas SchuchXrayOrcanSchumacher1130 Minuten

Im Finale der Expert-Klasse setzten sich vom Start weg Thorsten Müller vor Maximilian Cordts, vor Simon Eser und Patrick Horn vom restlichen Fahrerfeld ab. Thorsten Müller konnte seinen ersten Platz bis zum ersten Tankstopp verteidigen. Nun war Maximilian Cordts in Führung vor Müller, Eser und Horn. Aber nur eine Minute später fiel bei ihm der Motor aus und er musste sich weiter hinten einreihen. Somit führte erneut Thorsten Müller, vor Eser und Horn, der sich nach und nach immer näher an die zwei Führenden ran fahren konnte. Nach elf Minuten musste Andreas Schuch leider wegen technischer Probleme an der Fernsteuerung das Rennen beenden. Kurz vor dem Ende des Finales fuhr Thorsten Müller zum letzten Tankstopp. Dies nutzte Patrick Horn um an Simon Eser, der ebenfalls in die Boxengasse fuhr und Thorsten Müller vorbei zu fahren. Doch zwei Runden vor dem Ende machte Patrick einen kleinen Fahrfehler, den der schon aufgeschlossene Thorsten Müller nutzte und wieder an ihm vorbeifuhr. Bis zur Zeitschleife trennten beide nur 1,0 Sekunden. Dies sollte bis zum Schluss auch so bleiben.

Gratulation an alle Finalteilnehmer und Gewinner

Quelle … Rennbericht sowie auch Rennbilder stammen von Thorsten Müller

{lang: 'de'}
18.04.2011 von admin Zurück

Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page