18.Mai

Welches sind die „geheimen“ Tricks der Profis beim Kugellager?

0

Dies sind Fragen die man als langjähriger Wettbewerbsfahrer natürlich sehr oft gestellt bekommt, wobei die Antwort jedoch meistens sehr viel einfacher ist als man es sich oft vorstellt.

Zuerst öffnet man vorsichtig einen Seitenring vom Kugellager und sprüht bzw. säubert dies mit einem handelsüblichen Bremsenreiniger sehr sorgfältig. Die Öffnung muss natürlich beim späteren Einbau immer zum inneren z.B. des Radträgers montiert werden!

Um nun die Haltbarkeit sowie auch Leichtgängigkeit zu erhöhen, tut man Getrieböl in die Öffnung: der Hersteller heißt Mathy, 80er Additiv Getriebeöl! Nach jedem Rennwochende muss man die Kugellager wieder mit Bremsenreiniger säubern und erneut einölen. Wichtig nur bei Veranstaltungen mit Druckluft ist darauf zu achten, nicht direkt darauf zuhalten – das mögen Kugellager nicht so gerne!

Hier geht es direkt zum MATHY®-T Getriebeöl-Additiv

Eine regelmäßige Wartung sichert die optimale Funktion des Kugellagers und trägt dazu bei, dass kapitale und demzufolge kostenintensive Kugellagerschäden so vermieden werden.

{lang: 'de'}
18.05.2011 von admin Zurück

Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page