12.Jul

4. Lauf zum Ostbayernpokal in Regensburg

0

Der BC-Regensburg lud am vergangenen Wochenende zum 4. Lauf des Ostbayernpokals ein. Auf der anspruchsvollen Strecke galt es mit viel Feingefühl im linken Zeigefinger um die Ecken zu kommen. Viel Zeit konnt man z.B. auf dem Innfield vor dem Fahrerstand liegen lassen. Auf dem Rasengitterbelag waren zwar sehenswerte Drifts möglich, am schnellsten war diese Passage allerdings mit wenig Gas und wenig ausbrechendem Heck zu passieren. Die Strecke war in sehr gutem Zustand. Anfangs sehr kompakt, trocknete sie aber aufgrund ihrer Hanglage und der heißen Temperaturen schnell ab. Am Samstag wurde trainiert. Am Spätnachmittag startete der erste Vorlauf. Aus diesem Ergebnis qualifizierten sich die besten zehn Senioren fürs „Ü40“-Finale. Dominiert wurde dieser Lauf vom Lokalmatadoren Riepl Toni. Dieser sicherte sich nach 30 Minuten Laufdauer auch den Platz ganz oben auf dem Treppchen. Dahinter sahen Besenhard Gerhard (ebenfalls BC-Regensburg) und Knight John (Dachsbach) die schwarz/weiß karierte Flagge. Heisig Uwe und Steingrübl Armin, die ebenfalls vorne mitmischten, fielen mit technischem Defekt aus bzw. zurück.

Am Sonntag morgen startete der 2. Vorlauf. Die Strecke war begünstigt durch den leichten Regen in der Nacht, wesentlich schneller. Topqualifier war wieder Bernhard Pichlmeier, gefolgt von Riepl Toni und Schrenk Florian.Bei den beiden Halbfinalläufen war bereits zu erkennen, dass die Zeiten der schnellen Jungs wesentlich dichter lagen als bei den Rennen zuvor. Im Anschluß wurde das Jugendfinale ausgefahren. Dieses gewann Gassner Michael vor Gassner Matthias und Scheidl Tommy. Das Finale startete pünktlich. Vom Start weg verteidigte Bernhard seinen ersten Platz. Dicht gefolgt von Florian Schrenk, Florian Laux und Luca Steinbauer. Diese vier waren nach der Hälfte des Rennens noch innerhalb von 20 Sekunden. Auch das restliche Feld war noch immer in Schlagweite. Ein Fehler wurde hier nicht verziehen. Pech hatte Konrad Pichlmeier mit seinem Losi. Dieser fiel unverschuldet nach „Feindkontakt“ mit gebrochenem Querlenker aus. Ebenso erging es Florian Schrenk. An zweiter Stelle liegend quittierte bei ihm nach ca. 2/3 der Renndistanz der Servo seinen Dienst. Florian hatte schon in Riedenburg Pech und fiel ebenfalls im Finale an Position zwei nach defekt am Antriebsstrang aus. Pichlmeier fuhr weiterhin auf Position eins. Hinter ihm entbrannte der Kampf um Platz zwei zwischen Florian Laux und Luca Steinbauer. Letzterer übernahm nach einem genialen Boxenstopp den zweiten Platz und verteidigte ihn bis ins Ziel. Besonders zu erwähnen ist die Leistung der „Jungen Wilden“ im Ostbayernpokal. Im Finale fuhren drei Jugendliche. Wie oben erwähnt sicherte sich Steinbauer Luca (Mugen/OS/Tourex) den 2. Platz auf dem Treppchen. Matthias Radspieler (Mugen/Ninja/Procircuit) wurde vierter. Er war im Finale vom Pech verfolgt. Nach zweimaligen Motor aus fuhr er dennoch auf den vierten Gesamtplatz. Gleichzeitig sicherte er sich die schnellste Rundenzeit des Finallaufes. Als dritter im Bunde war Stefan Schott (Mugen/Ninja/Proline) ebenfalls sehr flott unterwegs und fuhr auf den sechsten Gesamtplatz.

Auch der RB One von Christian Schwarzfischer ist wieder bis ins ½ Finale durchgefahren. Dieses Auto zaubert seinem Fahrer ein permanentes Grinsen ins Gesicht. Wolfgang Brandl als Zeitnehmer und Franz Zauner als Rennleiter sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Vielen Dank an den BC Regensburg.

RMV-Deutschland

Finale Buggy in Regensburg

Ergebnis/Result
Pos.Fahrer/DriverLa./Con.Auto/CarMotor/EngineReifen/TyresR.Zeit/Time
1.Pichlmeier BernhardNovarossiProline4030:01,532
2.Steinbauer LucaOS4030:21,781
3.Laux FlorianXrayOSATS4030:26,070
4.Radspieler MatthiasPro Circuit3930:26,383
5.Riepl ToniXrayOrcanATS3830:05,631
6.Schott StefanProline3830:30,821
7.Knight JohnProline3730:28,717
8.Stiebert ManfredS-WorksPiccoGRP3126:28,717
9.Schrenk FlorianProline2015:46,106
10.Pichlmeier KonradTLRNovarossiProline1012:42,063

Quelle … Rennbericht sowie auch Rennbilder: Robert Loibl

{lang: 'de'}
12.07.2011 von admin Zurück

Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page