13.Okt

Letzter Lauf zur Niederländischen Meisterschaft in Purmerend

0

Am Sonntag den 2. Oktober 2011 fand der letzte Lauf zur Niederländischen Meisterschaft 1:8 Buggy auf der permanenten Rennstrecke des MVW in Purmerend statt. Es versprach ein aufregendes Wochenende zu werden, denn der Ausgang der Meisterschaft war vor diesem letzten Lauf noch völlig offen. Jorg van Leuken führte die Gesamtwertung vor Jeffrey Halsema an, wobei der in Purmerend lebende Halsema für dieses Rennen aber ganz klar in der Favoritenrolle war. Auch um den dritten Gesamtrang wurde zwischen Paul Geelen und Jordy Velder noch hart gekämpft.

Um 09:30 Uhr lag der erste Nitroduft in der Luft und zusammen mit einem wunderschönen Sonnenaufgang fügte sich dies zu einem perfekten „Frühstück für Nitrojunkies“ zusammen. Vom Start weg übernahmen die Big Boys die Führung und es sah danach aus, als ob Jordy Velder die Pole Position übernehmen würde, letztendlich war es dann jedoch Jorg van Leuken, der diese in den letzten Sekunden der Qualifikation erringen konnte. TQ also Jorg van Leuken, 2. Platz für für Jordy Velder und an Position 3 Jeffrey Halsema. In der Hobbyklasse stand der Gesamtsieger mit Sander van Genechten bereits im Vorfeld fest, doch konnte er seinen Titelgewinn dann letztendlich mit einem Startplatz im A-Finale so richtig feiern. Die 40+ Klasse wurde ebenfalls gefahren und hier war es Leon van der Heijden der den Titel erobern konnte.

Dann kam es zum großen Finale. Es war von Anfang an klar, dass Jeffrey Halsema durch nichts zu stoppen war und zum Sieg kein Weg an ihm vorbei führen würde und so konnte er das Finale vom Start bis ins Ziel anführen und letztendlich auch den Sieg erobern. Jorg van Leuken erreichte das Ziel an zweiter Position, womit er sich den Gesamtsieg in der Meisterschaft sichern konnte. Jeffrey Halsema überrundete jeden Fahrer im Finale und versuchte den Rhythmus von Jorg van Leuken zu stören, um ihn in einen Fehler zu treiben. Über mehrere Runden hinweg überrundete er Jorg van Leuken nur um ihm anschließend wieder den Vortritt zu lassen, aber Jorg van Leuken spielte seine ganze Erfahrung aus und fuhr sein eigenes Rennen um schließlich mit Position 2 seinen Meistertitel verteidigen zu können.

Erfolgreiches RMV-Mugen Rennteam: Jeffrey Halsema und Paul Geelen

RMV-Deutschland

8. Lauf zum Buggy-Cup beim MVW Purmerend 2011

Ergebnis/Result
Pos.Fahrer/DriverLa./Con.Auto/CarMotor/EngineReifen/TyresR.Zeit/Time
1.Jeffrey HalsemaOSAKA6230:03.340
2.Jorg van LeukenJQJQAKA6130:02.098
3.Jordy VelderSerpentWerksAKA6030:01.387
4.Matthijs JansenKyoshoOrionAKA5930:00.298
5.Paul GeelenOSAKA5830:04.974
6.Jacco KochHongNorAKA5830:21.630
7.Sander van GenechtenAKA5730:28.474
8.Danny van OrsouwXrayWerksAKA5530:03.889
9.Bart MullinkTLRAKA5427:44.445
10.Marco BülauXrayGOAKA5329:28.399

Aufgefallen ist: In einer sehr lockeren und freundlichen Atmosphäre erfolgte im Fahrerlager ein reger Austausch untereinander. Im Sinne einer größtmöglichen Chancengleichheit sind bei den Rennen zum Buggy-Cup 2011 lediglich Reifen vom Hersteller AKA sowie LRP erlaubt. Man überlegt den brandneuen RB Reifen vom Typ DRAGON für 2012 mit aufzunehmen. Mugen Seiki war die dominierende Marke bei den Fahrzeugen und die Fahrer des MBX-6 sind allesamt sehr zufrieden mit ihrem Fahrzeug. Die überwiegende Anzahl der Fahrer vertraute auf Triebwerke aus dem Hause OS, Ninja, RB, Orion sowie Werks. Die Verpflegung im Vereinscontainer war erneut vorzüglich.

Der Endstand dieser Meisterschaft in der Klasse Sportsman 2011 ist wie folgt, Jorg van Leuken ist der Gesamtsieger im Buggy-Cup 2011.

Herzlichen Glückwunsch an Jorg van Leuken für diese tolle Leistung. Knapp dahinter unser RMV-Mugen Teamfahrer Jeffrey Halsema auf dem zweiten Platz. Sein Teamkollege Paul Geelen sicherte sich noch den dritten Platz beim Buggy-Cup 2011. Die beiden RMV-Mugen Teamfahrer freuten sich sehr darüber und möchten in der nächsten Saison selbst gern den Gesamtsieg erzielen. Jeff & Paul – wir drücken euch die Daumen. Glücklich sind wir natürlich auch darüber, dass wir einen neuen Fahrer namens Jordy Velder als Verstärkung für das RMV-Mugen Rennteam gewinnen konnten. Er verfügt über eine profunde Wettbewerbserfahrung und möchte gemeinsam mit seinem Vater Michel, auch gleichzeitig sein Mechaniker in unserem Rennteam sein fahrerisches Können unter Beweis stellen. Wir wünschen ihm hierzu viel Erfolg!

Quelle … Rennbericht: Jeffrey Halsema & RMV sowie auch Rennbilder: Paul Geelen

{lang: 'de'}
13.10.2011 von admin Zurück

Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page