19.Jan

Hinweise zum 2-Ganggetriebe beim Mugen MTX-5

1

Hilfestellung der Getriebezahnräder beim Mugen MTX-5Aufgrund einiger Anfragen bezüglich Zahnraddefekten am Zweiganggetriebe möchten wir an dieser Stelle einige mit Konstrukteur Robert Pietsch abgestimmte Tipps geben. Auffällig bei dieser Problematik ist die Tatsache, dass diese Defekte nur jeweils bei wenigen bestimmten Fahrzeugen auftreten und an den meisten anderen Fahrzeugen bisher überhaupt nicht zu beobachten waren.

Es empfiehlt sich daher, die folgenden Punkte möglichst genau zu beachten:

•    Das Zahnflankenspiel zwischen den Ritzeln der Kupplungsglocke und den Getriebezahnrädern sollte in BEIDEN Gängen stets sehr exakt und genau eingestellt und darüber hinaus regelmäßig kontrolliert werden. Auf keinen Fall sollte das Spiel zwischen den Zahnrädern zu groß sein.
•    Es sollte nicht nur auf das Spiel, sondern auch darauf geachtet werden, dass die Zahnräder sauber fluchtend (in einer Linie) in einander greifen und auf keinen Fall schräg laufen.
•    Sofern sich das Zahnflankenspiel nicht sauber fluchtend (auf einer Linie) einstellen lässt, sollten die Bohrungen zur Motorbefestigung in der Chassisplatte geringfügig vergrößert werden, um eine korrekte Ausrichtung der Zahnräder zu ermöglichen.
•    Insbesondere bei den etwas kürzer bauenden Picco, REDS, oder OS-Motoren kann es mitunter problematisch sein, das Zahnflankenspiel so einzustellen, dass die Zahnräder auf der vollen Breite ineinander greifen. In einem solchen Fall empfiehlt sich das zusätzliche Unterlegen einer Scheibe hinter den Befestigungskonus des Schwungrades, um die gesamte Kupplungseinheit weiter in Richtung des Getriebes zu positionieren.
•    Der Abstand der Schaltbacken zur 2-Gangglocke sollte nicht zu groß und immer möglichst klein gehalten werden, um einen sanfteren Schaltvorgang des Getriebes sicher zu stellen.

Bei Einhaltung der o.a. Punkte und sorgfältiger Arbeitsweise sollte es zu keinen Problemen mit der Haltbarkeit der Getriebezahnräder mehr kommen.

{lang: 'de'}
19.01.2012 von admin Zurück

Kommentare

  1. Ehrlich gesagt, kenne ich das Problem bei Mugen so nicht. Ist ja nicht der Erste, den ich fahre.


    Rene Hulsberger



Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page