03.Mai

7. Internationale Warm-Up 1:8 OffRoad Rennen in Bischofsheim

0

Vom 27. bis 29. April 2012 fand zum siebten Mal das internationale Warm-Up in Bischofsheim auf dem Rhein-Main-Circuit statt. Welchen hohen Stellenwert das Rennen Jahr für Jahr in Deutschlands Offroadszene hat, zeigten die rund 200 Starter, die aus 8 Nationen angereist waren, um sich in 3 Klassen zu messen. Bereits am ersten Tag zum Trainingsbeginn war ein Großteil der Fahrer vor Ort, was sich unschwer an dem vollen Fahrerlager erkennen lies. Am Freitag wurde bei mäßigen 19 °C und teils bewölktem Himmel das gezeitete Training in 5 Stints a 7 Minuten ausgefahren, wobei die Trainingseinheiten 3 und 4 für die Einteilung der Vorlaufgruppen herangezogen wurden. Das Training ging bis spät in den Abend wobei lediglich ein kleiner Regenschauer zwischendurch den Betrieb, nicht aber die Stimmung trübte.

Mit der Fahrerbesprechung wurde dann am Samstagmorgen der Qualifikationstag eingeläutet. Wie es sich auf einem internationalen Rennen gehört, natürlich zweisprachig, in Deutsch und Englisch inklusive lustiger Versprecher! Der Samstag sollte für den einen oder anderen Fahrer auch anders verlaufen wie erwartet. Mit über 13 °C Temperaturanstieg auf über 30 °C zum Vortag, hatte so mancher Teilnehmer so seine Nöte den Motor am Leben zu behalten. In zahlreichen Vorläufen kam es zu Motoren-Absteller. Wie viele Starter in Wirklichkeit vor Ort waren, wurde einem erst richtig bewusst, wenn die Elo-Fahrer unterwegs waren. Eine herrliche Ruhe trat ein, sobald die E-Buggys auf der Strecke waren. Zeitmäßig 200 Fahrer abzufertigen hat seinen Preis, eine Pause gab es nur zu den Auswertungen, um so mehr gefiel das die Elektriker ihre Wagen um den Kurs fuhren und ab und an für Ruhe sorgten. Der Samstag lief ohne nennenswerte Vorkommnisse ab und Endete wie er begonnen hatte mit sehr, sehr gutem Wetter, hohe Temperaturen und ohne Regen.

Am Sonntagmorgen gingen dann die Finalläufe mit der Elektroklasse los. Bereits in den kleinen Finalen wurde um jeden Zentimeter gekämpft. Wie schon so oft erlebt, gab es auch an diesem Wochenende Licht und Schatten zu sehen. Während die einen glücklich aufstiegen, schauten andere mit defekten Autos oder einfach nur mit zu nervösen Fingern in die Röhre. Alles in allem wurde sehr fair gefahren und der Rennleiter musst nur wenige Male eine Stop und Go Strafe wegen abkürzen oder verbaler Entgleisungen auf dem Fahrerstand verhängen. In der OR8E Klasse konnte sich Jörn Neumann mit dem Gewinn von zwei Durchgängen im A Finale souverän durchsetzen.

Im Truggyfinale hingegen war es ein Zweikampf bis zu den letzten 10 m. Es war ein Krimi den die zahlreich erschienen Zuschauer selten so gesehen hatten. Hupo Hönigl und Carsten Keller lieferten sich über 45 Minuten einen sehenswerten Zweikampf. Der Showdown fand dann in der vorletzten und letzten Runde statt. Beide wollten gewinnen und keiner wollte nachgeben. Jeder wartete auf die Fehler vom anderen und zum Schluss hieß es “and the Winner is Hupo Hönigl”.

In der Klasse Buggy konnte sich der Xantener Daniel Reckward mit seinem Mugen MBX6-R EU durchsetzen. Leider hatten einige Fahrer technische Probleme, so dass lediglich der Finne Joseph Quagraine den Anschluss an Deutschlands erfolgreichsten Offroadpiloten halten konnte. Ein sehr schönes und spanendes Wochenende ist vorbei, die 3 Sieger in den Klassen E-Buggy, Buggy und Truggy wurden gekürt, jetzt heißt es abwarten, bis der ESV Bischofsheim zum 8. Warm-Up einlädt.

Link zum Videokanal: >> Hier seht ihr nochmals eine schöne Zusammenfassung vom ganzen Rennwochenende. Viel Spaß dabei! <<

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle Bischofsheimer für eine super Veranstaltung und das sie passendes Wetter bestellt hatten, natürlich an den Zeitnehmer Markus Fleischmann, dem Rennleiter Robert Gillig und nicht zuletzt dem Altindianer Charly, der rund um das Wochenende mit Kaffe, Donuts, Würsten, Pommes und Co für unser leibliches Wohl gesorgt hat.

Quelle … Rennbericht: Amir Hasanagic sowie Rennbilder: Kerstin Bessler

{lang: 'de'}
03.05.2012 von admin Zurück

Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page