04.Apr

3. Lauf zum BL-Winter-Cup 1:8 OffRoad in der RC Arena Quakenbrück

3

Der RCRT-Quakenbrück öffnete vom 23. bis zum 24.03.2013 seine Tore, um den dritten Brushless-Winter-Cup dieser elektrisch angetriebenden Fahrzeuge auszutragen. Nach dem Gruppentraining wurde am Samstagabend ein Vorlaufdurchgang für die insgesamt 53 BL-Cup-Fahrer durchgeführt. Nach einem Ausfall vom klaren Favoriten Carsten Keller ging die TQ-Position schließlich an den RMV-Teamfahrer Maik Wiesweg, der damit seine Teamkollegen Chris Kammann und Christian Hahlen auf den zweiten, bzw. dritten Platz verweisen konnte. Am Sonntagmorgen wurden die verbliebenen drei Vorlaufdurchgänge gefahren, in deren Verlauf sich Carsten Keller dann aber noch bis auf Position zwei vorarbeiten konnte. Die Top-4 nach den Vorläufen sahen demnach wie folgt aus: 1. Maik Wiesweg – Mugen MBX-6 ECO , 2. Carsten Keller – Kyosho MP9E , 3. Christian Hahlen – Mugen MBX-6 ECO und 4. Chris Kammann – Mugen MBX-6 ECO.

Nach sehenswerten Kämpfen in den unteren Finalen ging es schließlich in die mit Spannung erwarteten Halbfinale. Christian Hahlen gewann sein 1/2 Finale souverän und fuhr als einziger Fahrer 34 Runden, während Maik Wiesweg aufgrund eines Elektronik-Fehlers leider ausfiel und sich somit nicht für das Finale qualifizieren konnte. Chris Kammann musste mit sich im zweiten Halbfinale mit einem vierten Platz zufrieden geben, was letztendlich den 6. Startplatz im Finale bedeutete. Somit ging Christian Hahlen von der Pole Position aus in das alles entscheidende Finale, während Carsten Keller das Rennen von Startposition zwei aus angehen durfte.

Nach dem Start zum Finale konnten sich Christian Hahlen und Carsten Keller schnell vom restlichen Feld absetzten und boten den Zuschauern ein extrem spannendes Finale, was insbesondere durch die Tatsache aufgewertet wurde, dass die beiden Freunde ihre jeweiligen Stärken und Schwächen sehr genau kennen und ihre Taktik darauf abgestimmt hatten. Bereits in den ersten Runden übte Carsten Keller enormen Druck auf Christian Hahlen aus und versuchte alles um sich an dessen Mugen MBX-6 ECO vorbei zu schieben. Christian Hahlen konnte die Angriffe jedoch gekonnt abwehren und das Duo umrundete den Kurs in der Anfangsphase zum Teil mit einem Abstand von weniger als 1/10sec.

Dann standen die ersten Überrundungen an und an einer Stelle im Waschbrett erwischte Carsten Keller die bessere Linie, so dass Christian Hahlen seinen Mugen MBX-6 ECO nicht optimal beschleunigen und der Kyosho-Pilot vorbeiziehen konnte. Carsten Keller kam nun besser durch den Verkehr und Christian Hahlen verlor mehr und mehr an Boden, konnte zum Ende des Finales jedoch wieder bis auf zwei Sekunden auf den Führenden aufschließen, diesen jedoch nicht mehr ernsthaft gefährden, so das sich Carsten Keller den Sieg sicherte.

RMV-Deutschland

Finale BL-WINTER-CUP 1:8 OffRoad in Quakenbrück

Ergebnis/Result
Pos.Fahrer/DriverLa./Con.Auto/CarReifen/TyresR.Zeit/Time
1.Keller, CarstenKyoshoSchumacher3412:05,486
2.Hahlen, ChristianSchumacher3412:07,304
3.Marcel, KrügerTLRSchumacher3211:55,497
4.Lemke, FrankKyoshoSchumacher3212:14,347
5.Merkel, JörgAssociatedSchumacher3212:16,090
6.Chan, Chun YengAgamaSchumacher3112:01,133
7.Schweichler, ThorstenTeknoSchumacher3112:02,924
8.Kammann, ChrisSchumacher3112:03,130
9.Thamm, MichaelKyoshoSchumacher3112:06,890
10.Speith, OliverKyoshoSchumacher2710:08,724
11.Schulte-Batenbrock, PeterSchumacher1907:13,769
12.Krapp, H.-JoachimKyoshoSchumacher0301:08,168

 
Quelle … Rennbericht sowie Rennbilder: Christian Hahlen | Video: Michael Wiedbrauk
Hinweis “Alle Angaben ohne Gewähr”

{lang: 'de'}
04.04.2013 von admin Zurück

3 Kommentare

  1. Na dann mal Glückwunsch


    Markus Dirks



  2. War ein echt schönes Finale, aber diesmal echt Kalt in der Arena :-) Da können 10 minuten Fahtzeit schon echt lang sein 😉


    Holger Petersen



  3. War wirklich sehr kalt :) Schade das uns im Halbfinale das Kabel vom Motor losgegangen ist ;( waren bis dahin auf Platz eins mit 8 Sek Vorsprung , wäre echt spannend im Finale geworden


    Rainer Wiesweg



Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page