24.Mai

Daniel Toennessen verrät uns sein MTX-5 Sieger Setup aus Oberhausen

4

Hallo liebe Rennsportfreunde! Gerne möchte ich euch hier kurz meine Eindrücke von meinem Mugen MTX-5 beim Nitro-West Rennen in Oberhausen schreiben. Mir ist es gelungen, trotz der sehr kurzen Trainigszeit durch Schauer am Samstag, mit Daniel Reckward zusammen ein sehr gutes Setup zu erarbeiten. Der Wagen ließ sich sehr einfach steuern, es gab auch mit sehr großen Reifen keine Kipptendenz. Auch mit sehr kleinen Reifen am Ende des Finales waren noch schnelle Rundenzeiten möglich. Ich setzte im Vorlauf auf Contactreifen mit den Shore Härten 32F/37H. Im Direktqualifiziertentraining testete ich die Shore Härten 35F/40H. Damit habe ich zwar etwas langsamere Rundenzeiten erreicht, jedoch auch einen geringeren Reifenverschleiß gehabt. Im Finale entschied ich mich dazu, schließlich mit den härten Reifen zu starten. Am Ende zeigte sich, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Ich konnte so die Pole-Position herausfahren und am Ende einen sicheren Start-Zielsieg mit Rundenvorsprung herausfahren.

Am Fahrzeug habe ich eine zusätzliche Bremsstrebe installiert. Diese verbindet die Hinterachse mit der Radioplatte über eine 3mm-Gewindestange und zwei Kugelköpfe. Es ist hierdurch möglich mit wesentlich mehr Kraft die Bremse zu betätigen, ohne dass sich das Chassis verwindet. Dies erlaubt eine wesentlich höhere Verzögerung des Fahrzeuges und ist in Oberhausen besonders am Ende der Geraden von Vorteil. Weiterhin ist das Fahrzeug mit dem neuen „High Traction“ Chassis, einem einteiligen Motorbock sowie einer Strebe an der Zweigangwelle, ausgestattet. Mit dieser Konfiguration habe ich keine lang diskutierten Getriebeschäden mehr. Das Fahrzeug ist weiterhin auch sehr einfach zu steuern.

Daniel Toennessen verrät uns sein MTX-5 Sieger Setup aus Oberhausen
 
Mein komplettes Setup findet ihr hier eingescannt. Ich habe im Vergleich zum Baukasten Setup einige Änderungen vorgenommen. Im Wesentlichen ging es darum, mehr Lenkung zu erhalten. Nach dem Test von verschiedenen Karossen hat sich inzwischen die Protoform SRS zu meiner Lieblingskarosse entwickelt. Als Setup-Optionen auf anderen Strecken arbeite ich im wesentlichen mit den Nachlaufclips und den Unterlegscheiben der Anlenkung an der Vorderachse, sowie dem oberen Querlenker an der Hinterachse (kurz/lang) in Verbindung mit Sturz- und Vorspureinstellungen. Das Fahrzeug reagiert im allgemeinen sehr stark auf minimale Veränderungen.

Daniel Toennessen verrät uns sein MTX-5 Sieger Setup aus Oberhausen
 
Falls Ihr Fragen oder Anregungen habt, postet diese bitte auf Facebook oder kommentiert es direkt hier in der Lounge. Ich hoffe doch nun, dass ich euch einige Anregungen geben konnte, um es euch zu ermöglichen, dieses hervorragende Fahrzeug schnell und vor allem zuverlässig über die Rennstrecken dieser Welt zu steuern.

Bis zum nächsten Mal.

Euer Daniel

{lang: 'de'}
24.05.2013 von admin Zurück

4 Kommentare

  1. Bei dem Sieg war ich live dabei und man muss sagen der Daniel fuhr in dem Finale in einer Klasse für sich! Trotz 2 min Stopps inkl. Glühkerzenwechsel mit Rundenvorsprung gewinnen…hut ab!


    Kerstin Bessler



  2. Ich möchte mich nochmals im Namen des ganzen RMV Teams bei Dir „DT“ für diesen interessanten Artikel bedanken. Toll geschrieben, sehr informativ. Jedoch so viel habe ich Dir doch nicht geholfen am Samstag … wollte immer selbst fahren und stets die Funke entronnen


    Daniel Reckward



  3. Auch von mir Glückwunsch zum Sieg beim Nito-West. Daniel ist wirklich gut unterwegs mit dem RMV-Deutschland Paket


    Jörg Tauert



  4. Hey Daniel dein Set-up funktioniert auch sau gut bei uns auf der Strecke! Auch von mir nochmals Glückwunsch zum Sieg. Wir wenigen Mugenfahrer müssen uns doch gegenseitig helfen. Hoffe RMV berichtet mehr von ihren Werksfahrern


    Pascal Krause



Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page