12.Jun

Marco Baruffolo Europameister – RB ONE R gelingt überragender Erfolg

22

Es ist die Überraschung der am vergangenen Wochenende auf dem italienischen Ongaroring stattgefundenen Offroad-Europameisterschaft EFRA-B, bei der RB Products ein historischer Erfolg gelang. Der überragende Youngster Marco Baruffolo zeigte im Finale eine brillante Leistung und fuhr den Prototypen des weiterentwickelten RB-ONE-R zu einem überlegenen und nie gefährdeten Sieg. Zusätzlich zum Triumph als Fahrzeughersteller gelang es RB Products darüber hinaus, zusammen mit Marco Baruffolo auch als Motoren- und Reifenhersteller, sowie als Treibstofflieferant erfolgreich zu sein, denn der RB ONE-R Siegerbuggy des Italieners wurde von einem RB BX-R Motor angetrieben und rollte auf den brandneuen RB Speedline Cyclone Reifen, die sich unter den schwierigen Bedingungen vor Ort hervorragend bewährten.

Nicht nur beim Sieger des Rennens war die Freude groß, auch der bei RB Products für die Entwicklung des RB ONE-R zuständige Projektmanager Eric Aita war völlig überwältigt: „Dieser Erfolg ist einfach unglaublich! Mein besonderer Dank geht an Marco Baruffolo und alle anderen Fahrer und Beteiligten, die in den vergangenen Wochen und Monaten durch kontinuierliche und zielgerichtete Arbeit dazu beigetragen haben, dass wir die bereits bei der Präsentation des RB ONE-R sehr gute Basis weiter verbessern und auf ein Niveau bringen konnten, mit dem nun dieser EM-Titel gewonnen werden konnte. Mit besonderem Stolz erfüllt mich darüber hinaus die Tatsache, dass wir auch als Motoren- und Reifenhersteller siegreich waren. Solch überragende Ergebnisse gibt es in unserem Sport nicht so oft, was das Erreichte noch wertvoller macht. Wir werden nun alles daran setzen, auch bei der in Kürze anstehenden EM EFRA-A allen Fahrern eines RB-ONE-R ein siegfähiges Fahrzeug an die Hand zu geben.“

Das Premierenjahr des neuen RB ONE-R begann mit guten Ergebnissen und die mit dem brandneuen Offroad-Buggy von RB Products errungenen Platzierungen ließen schon zu Beginn des Jahres den Schluss zu, dass die Mannschaft rund um Entwicklungschef Eric Aita sowie Matthias Reckward auf dem richtigen Weg war, ein wirklich hervorragendes Debüt als Fahrzeughersteller hinzulegen. Doch da bekanntlich nicht alles Gold ist was glänzt, musste man auch am RB-Firmensitz im französischen Allevard nach den ersten mit dem RB ONE-R errungenen Siegen erkennen, dass es in einigen Bereichen des Fahrzeugs durchaus noch Verbesserungspotenzial gab.

Bereits unmittelbar nach der offiziellen Markteinführung des RB ONE-R glühten daher die Telefonleitungen zwischen RMV Deutschland und RB Products, denn es wurde seitens Matthias Reckward, Eric Aita und einigen anderen Top-Piloten schon an der nächsten Evolutionsstufe des Fahrzeugs gearbeitet. Als Verbesserungsbereiche wurden u.a. der Antrieb, die Chassisplatte, die Differenzialkästen, die hintere Dämpferplatine, sowie die Geometrie der Vorderachse erkannt. Auf Basis des von Matthias und Daniel Reckward gelieferten Feedbacks verschwendete man bei RB Products keine Zeit und begab sich unmittelbar an die Umsetzung der angestrebten Verbesserungen. Die zeitnah produzierten Prototypenteile für die nächste Evolutionsstufe des RB ONE-R konnten dann schon kurze Zeit später von Daniel und Matthias Reckward, sowie verschiedenen Top-Piloten in anderen Ländern getestet werden und schnell war klar, dass sich alles in die richtige Richtung entwickelte. Insbesondere Daniel Reckward investierte zusammen mit seinem Bruder viel Zeit in Tests mit der neuen Evolutionsstufe und es konnte schnell ein sehr gut funktionierendes Grundsetup erarbeitet werden, was letztendlich die Basis für den jüngsten Erfolg von Marco Baruffolo bei der EM in Italien darstellte.

Wie ernst RB Products die ganze Angelegenheit war zeigt darüber hinaus die Tatsache, dass im Vorfeld der EM alles daran gesetzt wurde genügend Umrüstkits zur Verfügung zu haben, um allen Fahrern bereits im Vorfeld der Veranstaltung die Möglichkeit zu geben, sich mit dem neuen Material vertraut zu machen, so dass alle Fahrer eines RB ONE-R mit einem Fahrzeug der neusten Generation ins Rennen gehen konnten.

Aktuell wurde der Verkauf des RB ONE-R so lange gestoppt, bis genügend Upgrade-Kits verfügbar sind, mit denen die Baukästen dann aufpreisfrei spätestens ab Mitte Juli ausgeliefert werden können. Bis dahin bitten RB Products und RMV Deutschland alle Kunden um ein klein wenig Geduld. Das Warten wird sich ganz sicher lohnen, denn neben den bereits überarbeiteten Teilen wie einer flacheren Chassisplatte, einem effizienteren Antrieb, neuen Differenzialkästen, verstärkten Stossdämpferplatinen, und geänderten Teilen der Vorderachse wird der Upgrade-Kit, der selbstverständlich auch separat zu einem absoluten Vorzugspreis erhältlich sein wird, noch einige weitere Überraschungen beinhalten.

Freuen Sie sich also gemeinsam mit uns auf den nun noch besseren RB ONE-R, der Sie in Kürze mit einem noch einfacheren Fahrverhalten, mit mehr Lenkung und Traktion, besserer Beschleunigung, sowie einem verbesserten Sprungverhalten begeistern wird. Und wer weiß. Vielleicht gelingt RB Products bei der Offroad-EM EFRA-A in Reims/F ja schon die nächste Überraschung.

Quelle … Bericht: RMV | Eric Aita sowie Rennbilder: Philip Mortstedt | neobuggy.net
Hinweis “Alle Angaben ohne Gewähr”

{lang: 'de'}
12.06.2013 von admin Zurück

22 Kommentare

  1. Saubere Leistung – benissimo Marco 😉


    Daniel Reckward



  2. Glückwunsch an Rb und dem ganzen team das dahinter steckt und sich für die weiterentwicklung einsätzt !!!


    Gregory Duveau



  3. Auch von mir Glückwunsch!


    Manuel Bodmer



  4. Respekt und Hochachtung das erste Jahr mit dem RB ONE und gleich erfolgreich bei der Europameisterschaft!


    Ulrich Ackers



  5. Ein tolle Leistung des Fahrers und Allen, die an dem Sieg beteiligt sind. Es zeigt auch das Potenzial des neuen Autos.


    Robert Droste



  6. wass ist anders an der Vorderachse ?? 0° gegen 5° kingpin ?


    Guy De Coster



  7. und wass ist der carbon Versteifung an der hintere Strebe ?


    Guy De Coster



  8. Glückwunsch an den neuen Europameister den Leuten von RB und dem gesamten RMV Team sauber


    Rainer Wiesweg



  9. Äh noch was! Super zu sehen das die Entwicklung von dem neuen Fahrzeug in die richtige Richtung geht da auch noch Mals einen besonderen dank an Matthias Reckward für sein bemühen in dieser Richtung


    Rainer Wiesweg



  10. Super Leistung!! Weiter so!!!


    Christian Bessler



  11. Super Sache Dat. !!! Glückwunsch !!


    Stefan Hartmann



  12. Hallo Guy die hintere Carbonversion an der Strebe dient nur als Wärmeschutzableitung Motor zum Gas-Bremsservo. Die Vorderachse beinhaltet eine andere „Geometrie“ sowie „Rollzentrum“ mit 12°+ 5°


    Matthias Reckward



  13. War ein toller Event und die Leistung von RB und auch der Support waren toll. Die Dragon M gingen im Quali und im Viertelfinale echt gut, im Halbfinale und Finale hatte ich dann Furious M eingesetzt, da sie mich noch ein Bisschen sicherer machten. Bei meinem ADS setzte ich am schluss 900f/700r ein. Ancora congratulazione Marco!


    Robin Frischkopf



  14. Mein nächster Buggy wird auch ein RB ONE R sein von den Motoren, Sprit und Reifen bin ich ja schon seit letztem Jahr begeistert 😉


    Lars Bauer



  15. Klasse Leistung von dem Junge n1


    Swen Bracic



  16. Obwohl ich bis jetzt nichts von RB benutzt hab muss ich doch neidlos anerkennen das diese Firma in den letzten Monaten alles richtig gemacht hat. Eigenen Buggy in so kurzer Zeit zum EM Titel verholfen von denen wird man in Zukunft sicherlich noch mehr hören. Ich verfolge das mit Interesse weiter und vielleicht steigt mein Kumpel und ich mal um


    Tim Hussmann



  17. Hat jemand eine Ahnung wie er seinen RB abgestimmt hat?


    Ulrich Ackers



  18. http://abload.de/img/img_1072-lrrybm.jpg


    Guy De Coster



  19. http://abload.de/img/rbrv22ysls6.jpg


    Guy De Coster



  20. Das ist ja interessant vielen Dank Guy 😉


    Ulrich Ackers



  21. Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg für RB und sein Team. Und, super Service, das Upgrade-Paket KOSTENFREI zu den Baukästen zu legen. So ein Service ist heut zu Tage wohl kaum noch zu toppen.


    Stephan Schreiter



  22. noch einmal..

    Final starting order@ EURO Contest

    1 Marco Baruffolo
    2 Alex Zanchettin, 3 Alessandro Stocco, 4 Davide Ongaro, 5 Federico Ruggeri. 6 Walter Floris, 7 Davide Tortorici, 8 Riccardo Perin, 9 Daniele Monzani, 10 Giovanni Del Prete, 11 Fabrizio Teghesi, 12 David Hassel


    Guy De Coster



Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page