20.Jun

3. SK-Lauf 1:8 OffRoad Gruppe West auf dem Entenring in Kürten

3

Der dritte Lauf zur Sportkreismeisterschaft in der Gruppe West fand am 01. bis 02. Juni 2013 auf dem Entenring in Kürten statt. Die Stecke liegt im schönen bergischem Land an der B 508 in Wipperfürth Ente. Die Veranstaltung begann am Samstagmorgen wie schon 14 Tage zuvor beim NRW Cup mit ungemütlichem Wetter. Es regnete leicht aber der Regen zog im Tagesverlauf immer wieder ab. Wegen der Regenschauer gingen morgens nur wenige Fahrer auf den Entenring zum Training. Die zwei gewerteten Trainingsläufe wurden am Samstagnachmittag dann bei trockenen Bedingungen gefahren. Am Rennsonntag war es dann den ganzen Tag schön sonnig und vorallem trocken. Bei allen Vor- und Finalläufen gab es optimale Bedingungen auf dem Entenring.

Am Start waren etliche Topfahrer der Klasse 1:8 OffRoad vertreten unter anderem Carsten Keller, zur Zeit in Topform! Daniel Reckward, mehrfacher deutscher Meister, Europameister und Weltmeister. Nicht zu vergessen Marcel Guske, Lars Simros, Nick Lorenz, sowie die Topfahrer aus Coesfeld mit Maik Wiesweg, Sven + Jan Sievert sowie Christian Bessler. Nach dem TQ von Jan beim NRW-Cup und dem zweiten Platz von Sven gute 14 Tage zuvor, gingen wir mit der Erwartung in das Rennen, dass beide unter die ersten Zehn kommen könnten. Da Sven einen neuen Motor gefahren ist, den BXR von RB, und den neuen Mugen MBX7, mussten wir den Motor und dem Auto, in Sachen Einstellung und Setup, noch den letzten Schliff geben.

Samstag war den ganzen Tag freies Training und die beiden gezeiteten Trainings für die Gruppeneinteilung der Vorlaufgruppen. Am Sonntag war um 8.30 Fahrerbesprechung und dann um 9.00 Start des ersten Vorlaufs und dann folgten weitere drei Läufe. Nach der Mittagspause wurden dann die Finalläufe ab ca. 13:30 Uhr gestartet. Der Zeitplan wurde so gut eingehalten, dass der Rennleiter sogar ein 45 Minuten Finale fahren lassen wollte, dies ging aber nicht, weil das DMC- Reglement nur bis zu 30 Minuten vorschreibt. Bis zum Viertelfinale wurden 10 Minuten gefahren, danach 15 Minuten und im Halbfinale sogar 20 Minuten.

Die Qualifikation lief es für Jan Sievert einfach nur perfekt. Nach vier Vorläufen war Jan auf TQ gefahren. Zwei der vier Vorläufe konnte er für sich entscheiden. Auch Sven konnte sich von Vorlauf zu Vorlauf verbessern. Im dritten Vorlauf belegte es sogar Platz zwei. Am Ende der Vorläufe belegte er den 12.Platz. Jan´s TQ war sehr überraschend für uns, er hatte sich diese Ausgangssituation für die Finalläufe durch sehr ruhiges aber schnelles Fahren verdient.

In den Halbfinalen waren es die üblichen Verdächtigen wie z.B. Marcel Guske, Maik Wiesweg und Carsten Keller, die diese dominierten und dann auch aufstiegen. Sven konnte ebenfalls an den Rennspeed anknüpfen mit seinem Mugen MBX7 wurde aber schließlich durch die starke Konkurrenz nur 8er im Halbfinale. Im Finale war es ein Start-Ziel Sieg von Carsten Keller und Jan lieferte sich einen spannenden Kampf mit Maik Wiesweg und Marcel Guske um den zweiten bzw. dritten Platz. Daniel Reckward war aber auch stets in Lauerstellung. Durch Fehler von Marcel Guske konnten sich Maik Wiesweg und Jan Sievert absetzen. Noch in der Anfangsphase fiel Maik durch einen technischen Defekt leider aus und Jan hatte somit einen großen Vorsprung auf den dritten bzw. vierten Platz und konnte sogar die Plätze 10-4 überrunden. Daniel Reckward konnte sich einen sicheren dritten Platz herausfahren und landete somit hinter Carsten und Jan auf dem Podium.

Link zur Gesamtrangliste – OR8 >> 3. SK-Lauf West in Kürten 2013 <<

RMV-Deutschland

Finallauf Buggy auf dem Entenring in Kürten 2013

Ergebnis/Result
Pos.Fahrer/DriverLa./Con.Auto/CarMotor/EngineReifen/TyresR.Zeit/Time
1.Keller, CarstenKyoshoOrionAKA7030:26.030
2.Sievert, JanAKA6930:16.570
3.Reckward, DanielStar Pin6830:02.370
4.Lorenz, NickBullittAKA6830:17.980
5.Hahlen, ChristianBullittBSR6730:00.440
6.Warda, ChristianPiccoBSR6630:00.640
7.Simros, LarsKyoshoBullittAKA6530:00.750
8.Guske, MarcelTLRNovarossiAKA6530:13.140
9.Derksen, FrankPiccoBSR6030:31.620
10.Wiesweg, MaikStar Pin3315:10.570

 
Fazit: Es bleibt der Blick zurück auf eine super durchgeführte Veranstaltung, bei der die Rennleitung durch Kai Menningen stets alles im Griff und sogar als Sprecher toll die Rennen kommentiert hatte. Die Zeitnahme wurde von Frank Mankel geführt, der auch einen tollen Job gemacht hat. Noch was vergessen, aber ja doch die Bewirtung wie schon in Mönchengladbach und Oberhausen war sensationell und bekommt zumindest von mir für das gesamte Wochenende eine glatte 1+.

Quelle … Rennbericht: Ralf Sievert | Rennbilder: Kerstin Bessler
Hinweis “Alle Angaben ohne Gewähr”

{lang: 'de'}
20.06.2013 von admin Zurück

3 Kommentare

  1. der große Brückensprung bis zur Kurve ist geil dort 😉


    Marco Beck



  2. Toller Bericht somit Keller alle drei Läufe gewonnen! Glückwunsch


    Pascal Krause



  3. Der neue Super-Sprung in Kürten war schon eine Hausnummer … weit flog man da, erbaut vom Carsten Keller … der hat wohl ein Händchen dafür Toller Bericht vom Ralf Sievert und natürlich schöne Bilder von der Kerstin Bessler … thx!


    Daniel Reckward



Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page