18.Jun

Evolution statt Revolution – Mugen Seiki präsentiert neuen MTX-6

2

Der von vielen Nitro-Piloten bereits sehnsüchtig erwartete neue 1:10 VG-Tourenwagen von Mugen Seiki wird in Kürze an den Start gehen und damit die Nachfolge des MTX-5 antreten, von dem zu einem großen Teil die bewährte technische Basis übernommen wurde. In akribischer Feinarbeit hat sich Mugen-Chefkonstrukteur Robert Pietsch der Aufgabe genähert und den bereits hervorragend funktionierenden MTX-5 in vielen Bereichen weiter verbessert und optimiert.


 
Dabei legte man bei Mugen Seiki sehr großen Wert auf die Tatsache, für den neuen MTX-6 möglichst viele Teile von seinem Vorgänger übernehmen zu können und dabei dennoch die zum Teil optimierungsbedürftigen Bereiche zu perfektionieren. So war es dann auch beim MTX-6 die akribische Liebe zum Detail und der klare Wille ein bereits gutes Fahrzeug noch schneller, zuverlässiger und einfacher fahrbar zu machen, der zu einem überragenden Ergebnis geführt hat.

Der neue Mugen MTX-6 wurde insbesondere in den folgenden Bereichen verbessert:

• Die augenscheinlichste Änderung betrifft das neue „Twin-Brace-System“, bei dem die Lagerböcke der 2-Gangwelle mit Hilfe von zwei Carbonstreben gegen die Radioplatte hin abgestützt werden, um in diesem Bereich unerwünschten Chassisflex zu eliminieren.
• Um diesen Effekt zu verstärken, wurden darüber hinaus die Chassisausfräsungen im Bereich des Motors, sowie im Bereich des vorderen und hinteren Differenzials verkleinert.
• Ebenfalls mit einer Carbonstrebe versteift wurde der Bereich zwischen den beiden Lagerböcken der Getriebewelle, um ein seitliches Abkippen dieser stark belasteten Bauteile zu verhindern.
• Im Sinne einer besseren Standfestigkeit wurden die Getriebezahnräder des 2. Gangs um 1mm verbreitert.
• Die Bremsanlage wurde vom hinteren Differenzial auf die 2-Gangwelle versetzt, um eine höhere Bremsleistung und bessere Zuverlässigkeit zu erreichen.
• Die vorderen Achsböcke aus Aluminium wurden überarbeitet, um den Wechsel des Differenzials zu vereinfachen und zu beschleunigen, sowie den Vorderachsbereich zusätzlich zu versteifen.
• Der neue Servosaver bietet nun zusätzliche Einstellmöglichkeiten.
• Die vorderen und hinteren Dämpferbrücken aus Carbon und auch die Fahrwerksfedern wurden im Sinne eines besseren Fahrverhaltens überarbeitet.
• Es kommt eine neue, wärmebehandelte Kupplungsfeder aus einem „exotischen“ Material zum Einsatz, wodurch die Kupplung nun zuverlässiger und beständiger insbesondere unter heißen Bedingungen funktioniert.


 

 
Außer den o.a. Änderungen entsprechen alle Teile des neuen Mugen MTX-6 denen seines bewährten Vorgängers MTX-5. Die Auslieferung des Mugen MTX-6 beginnt voraussichtlich bereits ab der 29.KW 2014.

{lang: 'de'}
18.06.2014 von admin Zurück

2 Kommentare

  1. Der MTX6 überrascht mich. Wenn Preis im Budget und gewisse Kinderkrankheiten seines Vorgängers der Vergangenheit angehören werde ich ihn mir kaufene.


    Peter Heimhalt



  2. Das Warten hat ein Ende – MTX6 nun lieferbar! Alle weiteren Infromationen findet Ihr dazu unter: http://www.rmv-deutschland.de/verbrenner-modelle.html


    Daniel Reckward



Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page