15.Jul

3. SK-Lauf der Gruppe West 1:8 Elektro-OffRoad in Duisburg

4

Vom 12. bis 13. Juli 2014 fand der dritte Sportkreismeisterschaftslauf der Klasse OR8e beim RCRT Duisburg statt. Auf der Berg- und Tal-Bahn wurde letztes Jahr die Deutsche Meisterschaft in dieser Klasse ausgetragen, sodass die anwesenden DM-Teilnehmer eigentlich ein halbwegs funktionierendes Setup von Beginn an haben sollten. Lediglich konnten die homologierten Reifen verwendet werden. Die Rennstrecke war sehr hart und der Lehmboden hatte viel Griff. Die Streckenführung wurde leicht verändert wobei sich eine neue Schlüsselstelle herausstellte. Die erste 180° Kehre nach der Geraden wurde mit einem Sprung dekoriert. Welcher, wenn richtig getroffen, als Doppelsprung funktionierte und einen erheblichen Zeitgewinn darstellte.

Die Vorbereitungen für mein Wochenende waren etwas hektisch, da ich am Donnerstag ein Paket von Alois Offner der Firma Hacker bekommen hatte. In diesem befand sich der Tensoric 8.2 Fahrtenregler und ein 1900kV Skalar V2 Motor. In einer Nachtschicht wurden die neuen Komponenten in meinen Mugen MBX-7 ECO gebaut und für sehr gut befunden. Am Samstag mit 2 Satz RB Dragon mit der SuperSoft und UltraSoft Mischung in Duisburg angereist wurde das Training aufgenommen. Da mein Lehmsetup von Anfang an sehr gut funktionierte, konnte ich mich mit der Suche nach der schnellsten Linie befassen. Nach den ersten Erfahrungen und Eindrücken änderte ich das Setup nach und nach ab wobei ich ein sehr gut konstant fahrbares Auto hatte. Es wurden zwei Vorläufe gefahren wobei ich aus privaten Gründen nur den ersten bestreiten konnte. Dieser verlief recht zufriedenstellend für mich und ich konnte mich unter den TOP 10 behaupten.

Am Sonntag an der tatsächlich trockenen Strecke angekommen hoffte ich, dass wir mindestens noch einen kompletten Vorlaufdurchgang ohne Regenunterbrechung durchführen konnten damit ich in der Rangliste wieder weiter oben geführt werden konnte. Dann der Schock in Gruppe 4, Vorlauf 3 kam ein 10 minütiger Regenguss, der die Strecke unbefahrbar machte. Durch den Einsatz verschiedenster Hilfsmittel konnte mit der Wiederaufnahme des Rennens 30 Minuten später gestartet werden. Ich konnte mich direkt fürs das Halbfinale als Dritter qualifizieren welches eine gute Basis für dieses Finale war und ich dieses sicher unter den 6 Aufsteigern beenden konnte. Im Finale ging es von Startplatz 5 ins Rennen welches in den ersten 3 Minuten eines Stock-Car Rennens glich. Nach 5 Minuten hatte sich das Feld sortiert und ich konnte direkt hinter Maik Wiesweg und vor Daniel Reckward das Tempo mitgehen. Die Positionen wechselten unter uns dreien häufiger wobei zum Ende des Rennens Daniel einen deutlichen Vorsprung rausfahren konnte. Zwischen Maik und mir ging es die letzten 5 Runden richtig rund wobei ich mich in der vorletzten Runde vorbeidrücken konnte. Durch meinen anschließenden Fehler konnte Maik wieder vorbeigehen und somit konnte ich das Rennen sehr zufrieden auf Position 3 beenden.

RMV-Deutschland

Finale Sportkreismeisterschaft OR8E in Duisburg

Ergebnis/Result
Pos.Fahrer/DriverLa./Con.Auto/CarReifenR.Zeit/Time
1.
Reckward Daniel
3215:21.392
2.
Wiesweg Maik
3215:27.612
3.
Schulte-Batenbrock Peter
3215:30.214
4.
Kammann Chris
KyoshoBeta3115:04.928
5.
Strothmann Lukas
Kyosho3115:10.467
6.
Jost Luca
3115:19.118
7.
Müller Thomas
Beta3115:26.323
8.
Schmitz Thorsten
Serpent3115:28.985
9.
Gehring Sascha-Alexander
TeknoBeta3015:08.713
10.
Hopp Carsten
KyoshoProline3015:16.502
11.
Bessler Christian
2915:06.289
12.
Wiedbrauk Mickey
DurangoBeta2915:11.481

 
Abschließend sei ein Dank an die Veranstalter des RCRT Duisburg e.V. ausgesprochen, die Fahrer und Gäste mit Getränken, Bratwürsten, leckeren Salaten und guter Laune versorgten. Vielen Dank auch an Rennleitung und Zeitnehmer Stephan Melmer, der allen ein reibungsloses Wochenende bescherte!

Quelle … Rennbericht: Peter Schulte-Batenbrock
Rennbilder: Peter Schulte-Batenbrock | Kerstin Bessler
Hinweis “Alle Angaben ohne Gewähr”

{lang: 'de'}
15.07.2014 von admin Zurück

4 Kommentare

  1. Zwischen den ganzen Verbrenner Rennen macht so ein Elo Rennen immer wieder richtig Spaß! Ich bin froh beide Klassen zu fahren! 😉


    Kerstin Bessler



  2. Es war ein echt tolles Wochenende in Duisburg , tolle Strecke ! Die Verpflegung war spitzen klasse alle super nett und leckkkkkkker ! Der ganze Rennablauf rund um Stefan war klasse !


    Rainer Wiesweg



  3. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger. Und ich denke mal Danni, dass Du den gleichen Transponder eingesetzt hast, wie bei der DM 2013 :-)


    Markus Dinkhoff



  4. Yep! Jedoch muss ich auch dazu sagen, dass die Duisburger Ihre Zählschleife mit einem neuen Decoder modifiziert haben. Fehlende Runden mit neuem oder alten AMB-Transponder wie bei der DM´2013 gehört wohl der Vergangenheit an. Vermute mal das einige Leute ihre damaligen Fehler immer noch nicht eingestehen, geschweige denn daraus was gelernt zu haben!


    Daniel Reckward



Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page