04.Sep

Tipps zur Demontage des Brennraumeinsatzes bei RB-Motoren

0

Es haben uns zahlreiche Anfragen zum Thema Demontage des Brennraums bei den 2014er Versionen verschiedener RB-Motoren erreicht, weshalb wir die Gelegenheit nutzen und hierzu einige Tipps geben möchten.

Grundsätzlich sollte man bedenken, dass ein fest sitzender Brennraumeinsatz kein Nachteil, sondern eigentlich ein Vorteil ist, denn durch einen präzisen und festen Sitz wird eine optimale Abdichtung zwischen Brennraumeinsatz und Laufbuchse erreicht, was sich insbesondere auf ein stabiles Leerlaufvarhalten und eine optimale Leistungsentfaltung des Motors auswirkt.


 
Um einen fest sitzenden Brennraum dennoch schnell und einfach demontieren zu können, hat es sich bewährt, bevor der Kühlkopf vom Motor entfernt wird, die Kerze zu lockern oder vollständig aus dem Brennraum zu entfernen. Auf diese Art wird verhindert, dass sich beim Anheben des Brennraums im Motorinneren ein Vakuum bildet, wodurch der Brennraum dann quasi am Motor festgesaugt würde. Auf diese Art kann der Brennraum mitsamt Laufbuchse einfach aus dem Kurbelgehäuse herausgezogen werden.

Soll lediglich der Brennraumeinsatz entfernt werden und die Laufbuchse im Kurbelgehäuse verbleiben, kann auch die Kerze im Motor verbleiben. Nach Entfernen des Kühlkopfes kann dann mit Hilfe eines auf die Kerze aufgesetzten Kerzenschlüssels durch vorsichtiges Drehen und Abkippen des Brennraums in verschiedene Richtungen versucht werden, diesen aus der Laufbuchse zu entfernen. Hierbei sollte mit der nötigen Geduld, Sorgfalt und einem gewissen Feingefühl zu Werke gegangen werden, um mögliche Beschädigungen der Dichtflächen von Brennraum und Laufbuchse zu vermeiden.

Die beschriebenen Vorgehensweisen treffen auf sämtliche RB TXR, CXR und BXR Motoren zu.

{lang: 'de'}
04.09.2014 von admin Zurück

Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page