12.Jan

Tobias Hepp und Philipp Römer fiebern VG8-Saisonstart entgegen

0

Die neue VG-Rennsaison rückt unaufhaltsam näher, doch auch wenn die aktuelle Wetterlage noch keine allzu konkreten Gedanken an die ersten Trainingsrunden aufkommen lässt, laufen im RMV-Rennteam die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren.

Tobias Hepp und Philipp Römer arbeiten seit einigen Wochen intensiv an der Vorbereitung ihrer Mugen Glattbahnmodelle im Maßstab 1/8 mit Verbrenner-Antrieb, sowie der erforderlichen Peripherie und sehen der neuen Saison mit großer Freude entgegen. Insbesondere jedoch die Tatsache, dass Tobias Hepp für die Saison 2015 den Sprung ins RB-Werksteam geschafft hat, dürfte bei dem talentierten Youngster einen zusätzlichen Motivationsschub ausgelöst haben, stellt doch die direkte Anbindung an das Werksteam dieses renommierten Motorenherstellers einen sehr wichtigen Schritt in seiner Karriere dar, aus dem sich weit reichende Perspektiven ergeben. Zusammen mit seinem Teamkollegen Philipp Römer, der in 2015 ebenfalls auf die Qualitäten des Mugen MRX-6 und von RB-Motoren vertrauen wird, werden die beiden Fahrer im DMC-Sportkreis West die Speerspitze des RMV-Rennteams bilden und darüber hinaus allen anderen Fahrern von RMV-Produkten jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen.


 
Beide nun vollständig ins RMV-Rennteam integrierten Fahrer sind bzgl. ihrer gewählten Materialkombination sehr optimistisch und fest davon überzeugt, über ein extrem konkurrenzfähiges und zuverlässiges Paket zu verfügen, denn neben dem Mugen MRX-6 und den RB CX-R Motoren werden beide Piloten Contact Tyres und Karosserien von Bittydesign verwenden und damit vollständig auf die RMV-Produktlinie zurückgreifen.

Auch RMV-Teamkoordinator Daniel Reckward traut seinen beiden neu verpflichteten Piloten in der neuen Saison einiges zu, tritt jedoch gleichzeitig auf die Euphoriebremse: „Die Tatsache, mit Tobias Hepp und Philipp Römer zwei wirklich talentierte und erwiesenermaßen schnelle Piloten mit einer zweifellos vielversprechenden Zukunft für unser Rennteam gewonnen zu haben, macht uns sehr stolz. Von unserer Seite aus werden wir alles daran setzen, die beiden jederzeit optimal zu unterstützen und sie in ihrer fahrerischen Entwicklung zu fördern, wobei es uns ganz wichtig ist, hier keinen Erfolgsdruck aufkommen zu lassen, denn Rückschläge und Durststrecken gehören in diesem anspruchsvollen Sport nun einmal dazu. Wir drücken Tobias und Philipp auf jeden Fall ganz fest die Daumen und wünschen ihnen für die bevorstehenden Rennen viel Spaß und Erfolg.“

{lang: 'de'}
12.01.2015 von admin Zurück

Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page