14.Apr

1. SK-Lauf der Gruppe West 1:10 und 1:8 OnRoad in Dormagen

0

In der Zeit vom 11. bis 12. April 2015 fand in Dormagen der erste SK-Lauf in den Klassen VG10 sowie VG8 statt. Entgegen den Wettervorhersagen setzte am Samstag der Regen später ein und war nur von kurzer Dauer. Somit konnte ausgiebig trainiert werden, schließlich war das Fahrerlager voll.

Mehr Informationen | Ergebnisse dazu finden Sie auf nitro-west.de

Wir hatten ein gutes Setup für unseren MRX 5 erarbeitet und die Zeiten lagen bei tiefen 15 er, was für Dormagen mit seinen 3 Sprunghügeln sehr schnell ist. Als sehr gut haben sich hierbei  die neuen progressiven Federn vom MTX6 vorne und hinten bewährt. Unser neues RB-Triebwerk tat ein Übriges hierzu. Sehr gute Laufeigenschaften, Leistung sehr gut und ein geringer Kraftstoffverbrauch zeichnen diesen 9 Kanal Motor aus.  Leider hat es dann am späten Samstagabend nochmal geregnet und somit war die Bahn dann am Sonntag noch nass.  Bis auf ein paar Ausnahmen ließen auch alle den 1. Vorlauf aus.  Ab dem zweiten Vorlauf musste erst mal wieder Grip auf die Bahn kommen und somit waren die Zeiten auch etwas langsamer als Samstags und an manchen Stellen gab es noch feuchte Stellen, die in Dormagen meistens mit heftigen Einschlägen in die harten Begrenzungen enden. Der dritte Lauf war somit der schnellste Lauf und Tobias konnte in diesem Lauf als einziger mit 20 Runden die Pole herausfahren, gefolgt von John Ermen und Christian Wurst.

Ebenfalls gut unterwegs war Marco Muscara mit seinen Mugen MRX5, der nach den Vorläufen auf Platz 3 der Rangliste in der Klasse 2 stand. Über die Halbfinale  schafften Marco Muscara, Reinhard Zick und Waldemar Liedke den Sprungs ins Finale. Mit einem lupenreinen Start-Ziel Sieg gewann Marco Muscara , gefolgt von Benny Ciere und Reinhard Zick (alle auf Mugen)

Unser Halbfinale endete nach 7:30 Minuten mit einen glatten Riss des vorderen Riemens. Ursache? Keine Ahnung, aber am Alter des Riemens lag es wohl nicht, der war gerademal 7:30 Minuten im Auto. Das Finale der Klasse 1 gewann Stevens Cuypers (Mugen)  vor Michael Salven und Uwe Baldes(Mugen). Pech hatte Frank Schewiola, der in der letzten Runde wegen Treibstoffmangel seinen dritten Platz abgeben musste.

Quelle … Rennbericht: Rüdiger Hepp
Rennbilder: Baldes | Hepp
Hinweis “Alle Angaben ohne Gewähr”

{lang: 'de'}
14.04.2015 von admin Zurück

Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page