13.Nov

Kurzinterview mit Hessencup-Gesamtsieger Julian Fusenig

0

Seit dem Beginn der Rennsaison 2014 gehört der 23-jährige Julian Fusenig nun zum RMV-Rennteam und zeigte in den vergangenen beiden Jahren bereits eine beeindruckende Lernkurve, konnte er doch schon im Premierenjahr seine erste Podiumsplatzierung erringen und sich in diesem Jahr sogar den Gesamtsieg im Hessencup 1:8 Offroad erkämpfen.

julian_fusenig_rennerfolg2015Wir finden, dass dies eine mehr als beachtenswerte Leistung ist und haben die Gelegenheit genutzt, dem ambitionierten Racer vom RCR Peterberg einige Fragen zu stellen.

RMV Deutschland: Julian, zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Gesamtsieg im Hessencup 2015. Du konntest dich in einem starken Teilnehmerfeld durchsetzen und nach einer bereits sehr gut verlaufenen Saison 2014 mit dem Gesamtsieg im Hessencup ein echtes Ausrufezeichen setzen, dass auch uns beeindruckt hat. Wie fühlt es sich an, auf zwei so erfolgreiche Jahre zurückblicken zu können?

J.F.: Es ist ein wunderbares Gefühl als Teil eines so starken Teams diese Erfolge einfahren zu können. Als RMV Deutschland Ende 2013 an mich herantrat und mir einen Platz im Team anbot, war das schon ein unglaublicher Motivationsschub und ich war am Ende selbst ein wenig überrascht, dass ich bereits im ersten Jahr mit meinem Mugen MBX-6 mehrmals aufs Podium fahren konnte. Maßgeblichen Anteil am Zustandekommen dieses Erfolges schreibe ich aber ganz klar der Tatsache zu, dass der Informationsfluss und die Unterstützung im RMV-Rennteam einfach konkurrenzlos gut ist.

RMV Deutschland: Das freut uns zu hören. Wie lief es dann in diesem Jahr bei dir? Bereits im zweiten Jahr den Gesamtsieg in einer so hart umkämpften Serie wie dem Hessencup einzufahren ist aus unserer Sicht aller Ehren wert.

J.F.: Es lief einfach hervorragend und ich konnte insgesamt vier Rennen gewinnen, einmal zweiter und einmal sechster werden, wobei es ohne einen Schrauberfehler sicher noch etwas besser hätte sein können. Neben diesen sehr guten Platzierungen bin ich zweimal ausgefallen, aber auch das gehört dazu und ist insbesondere vor dem Hintergrund, dass es ansonsten absolut perfekt lief, durchaus zu verkraften.

RMV Deutschland: Wie soll es aus deiner Sicht nach diesen tollen Erfolgen in der kommenden Saison weiter gehen und was sind deine Ziele für die Zukunft?

J.F.: Momentan bin ich regelrecht süchtig nach Offroad-Rennen und würde als logische Steigerung des bisher Erreichten in 2016 gerne zur DM fahren und mich dort so gut wie möglich verkaufen. Ich bin mir sicher, dass mir dies sehr gut gelingen wird, denn dank der perfekten Unterstützung von RMV Deutschland habe ich meine Freude am Hobby und das Vertrauen in meine Fähigkeiten zurück gewonnen, nachdem mir vor einiger Zeit Zweifel kamen, ob ich noch in der Lage bin, auch auf höherem Niveau fahren zu können.

RMV Deutschland: Das Du über das fahrerische Talent verfügst, um dich auch in härter umkämpften Rennen ganz vorne zu platzieren, daran haben wir keinen Zweifel. Wie aber schätzt Du die Wichtigkeit des verwendeten Materials ein, wenn es darum geht Top-Platzierungen zu erreichen.

J.F.: Das verwendete Material ist zweifellos ein sehr wichtiger Faktor, wird aber manchmal auch ein wenig überbewertet. Aus meiner Sicht kommt es stark darauf an, dass innerhalb eines Teams ein guter und offener Informationsfluss herrscht, denn nur dann ist es möglich, wirklich das Letzte aus seinem Material heraus zu holen. Das ist auch ein Grund dafür, weshalb ich mit dem Mugen MBX-7 R, einem REDS Motor, Tycoon-Treibstoffen und AKA-Reifen ausschließlich auf von RMV-Deutschland vertriebene Produkte vertraue. Da der Rest des Teams mit exakt gleichem Material unterwegs ist, kann man sehr schnell und effizient gemeinsam ein gutes Setup erarbeiten. Darüber hinaus ist es mir sehr wichtig, mich meinen Partnern gegenüber loyal zu verhalten, was ebenfalls ein Grund dafür ist, dass ich ausschließlich auf RMV-Produkte setze. Mit dieser Strategie bin ich bisher extrem erfolgreich unterwegs gewesen und es freut mich einfach, wenn ich RMV Deutschland auf diese Weise etwas dafür zurück geben kann, dass man mich bisher so gut unterstützt hat.

RMV Deutschland: Vielen Dank Julian für deine offenen und ehrlichen Worte. Wir wünschen Dir für die neue Saison alles Gute und viel Erfolg und werden natürlich wie bereits in der Vergangenheit versuchen, dich jederzeit optimal zu unterstützen.

{lang: 'de'}
13.11.2015 von admin Zurück

Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page