10.Dez

Vorstellung Mugen-Teamfahrer Sebastian Winterstein, Jahrgang 1998

4

Im Rahmen unserer Präsentationsserie, in deren Rahmen wir Ihnen in loser Folge verschiedene Fahrer des Rennteams vorstellen, möchten wir heute einige Fakten und Hintergründe zu Sebastian Winterstein liefern.

Das 17-jährige Nachwuchstalent betreibt den Offroad RC-Car-Sport im Maßstab 1:8 zusammen mit seinem Vater Georg und konzentriert sich dabei auf die Klassen OR8 und ORE8B. Seine ersten Gehversuche unternahm Sebastian seinerzeit mit einem RTR-Fahrzeug der Firma Hot Bodies, doch bereits nach einem Jahr fühlte er sich zu Höherem berufen und wechselte auf einen Kyosho MP777 SP2. In diesen Zeitraum fielen auch die ersten Kontakte mit RMV Deutschland, die im Laufe drei weiterer Jahre stetig ausgebaut wurden und schließlich zum Wechsel auf einen Mugen MBX-6 mit RB-Power führten. Die ersten Erfolge ließen nicht lange auf sich warten und Sebastian konnte sich auf Anhieb hervorragend in das RMV-Rennteam integrieren.

Das im Laufe der Zeit gewachsene Selbstbewusstsein und der Wunsch nach einer neuen Herausforderung führten schließlich dazu, dass Sebastian bei den Rennveranstaltungen mit einem RB ONE an den Start ging und auch über das Fahrzeug hinaus vollständig auf die RB-Produktpalette vertraute. Die Zeit mit dem RB ONE war durch intensive Arbeit und hohen Einsatz gekennzeichnet, ohne jedoch die angestrebten Erfolge im gewünschten Maß realisieren zu können. Als Konsequenz aus den gemachten Erfahrungen fand eine Rückbesinnung auf Mugen Seiki als Fahrzeughersteller statt und es wurde fortan ein MBX-7 an den Start gebracht.

teamfahrer_winterstein2015 _1
 
Mit dem Beginn der Saison 2015 wurde mit Hilfe von Matthias Reckward und Holger Wittek die Zusammenarbeit mit Mugen Seiki Europe schrittweise intensiviert. Die auf Basis dieser Zusammenarbeit gemachten positiven Erfahrungen haben schlussendlich maßgeblich zu Sebastians Entscheidung beigetragen, die Zusammenarbeit mit RMV und vorallem Mugen Seiki Europe auch in der Saison 2016 weiter fortzusetzen. Neben einem Mugen Seiki MBX-7R kommt als Antriebsquelle ein Ninja JX21-B03 Motor zum Einsatz, während die Sweep-Bereifung für einen jederzeit optimalen Gripp sorgen wird.

Nicht zuletzt aufgrund des nun sehr engen Verhältnisses zu MSE und RMV blickt Sebastion voller Hoffnung in die Saison 2016. Nun hat es der vielversprechende Youngster selbst in der Hand diese einmalige Chance zu nutzen und seiner RC-Car Karriere zusätzlichen Schwung zu verleihen.

Das ihm dieses Anliegen ernst ist, daran lässt der ambitionierte Teamfahrer keinen Zweifel, denn die Ziele für die nähere Zukunft hat er bereits klar abgesteckt: „Ich habe mir fest vorgenommen, den Titel des Deutschen Jugendmeisters zu erringen und in der Gesamtwertung der DM unter die Top-5 zu fahren. Sofern es mir gelingen sollte, für die in Las Vegas / USA stattfindende Weltmeisterschaft einen Startplatz zu erhalten, würde ich auch dort gerne unter die ersten 50 kommen. Mir ist durchaus klar, dass dies sehr ambitionierte Ziele sind, doch die Voraussetzungen dafür sind klar gegeben und ich werde alles daransetzen, die mir gebotene Chance zu nutzen. Darüber hinaus möchte ich das von mir verwendete Material und meine Sponsoren bestmöglich nach außen hin vertreten und die in mich gesetzten Hoffnungen erfüllen. Ich freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit mit vielen Hobby- und Top-Fahrern und werde selbstverständlich auch immer bemüht sein, anderen Fahrern bei Fragen oder Problemen zur Verfügung zu stehen.“

Das RMV-Team wünscht Sebastian Winterstein alles Gute und viel Erfolg bei seiner zukünftigen Mission. Wir sind sehr stolz auf die Entwicklung dieses jungen Talents und werden auch in Zukunft stets bemüht sein, ihn auf seinem weiteren Weg bestmöglich zu unterstützen.

{lang: 'de'}
10.12.2015 von admin Zurück

4 Kommentare

  1. Frei nach dem Motto „Never change a winning Team“


    Daniel Reckward



  2. Congratulations Sepp and Schorschi! A perfect Team!


    John Knight



  3. Hi Seppi…..Total Geil das du das geschaft hast.Wünsche dir viel erfolg für 2016 und in Las Vegas zur WM werd ich wohl ein paar Nachtschichten einlegen „smile“


    Ralf Steudtner



  4. Hi Sepp! Super gemacht ,weiter so.


    Daniel Götz



Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page