10.Mrz

Internationales Hallenrennen OR8 im schweizerischen Bütschwil 2016

0

Hallo liebe Racer! Für alle, die mich noch nicht kennen: Ich heiße Karl Kummer und freue mich sehr, heute das „Indoor GP Bütschwil 2016″ aus meiner Sicht als Rennleiter zu schildern. Am 5. März 2016 war es in meiner Heimat, der Schweiz wieder soweit – 105 rennbegeisterte OR8 Fahrer fanden sich in der modifizierten Reithalle von Bütschwil wieder. Schon nach Ankunft mit Sohnemann Roman am Samstagmorgen war für das leibliche Wohl mit Frühstück gesorgt.

Außerdem konnte ich viele alte Bekannte begrüssen und auch erklären, dass ich wieder Gesund und Motiviert bin. Dann musste ich mich beeilen, denn um Punkt 09:00 Uhr begann der Start zum freien Training. Ich habe mich noch fertig eingerichtet, damit die gezeiteten Trainingsläufe auch für mich als „WarmUp“ einstimmen konnte.

Die Stimmung war gut unter den Fahrern und es gab einige hart umkämpfte Positionen schon in den Trainings. Nach den Trainingsläufen war Mittagessen und Fahrerbesprechung im beheizten Fahrerlager. Einige Erklärungen meinerseits und ab zu den Quali Läufen! Insgesamt 3 von 4 wurden gewertet, also es kann sich keiner auf seinen Lorbeeren ausruhen und das habe ich auch zu spüren bekommen, was ich leider mit Strafen aussprechen musste. Einige Fahrer haben probiert abzukürzen, oder die Hindernisse zu Umfahren, damit gute Rundenzeiten resultierten. Aber sonst verlief der Samstag eher ruhig für mich. Die Rangliste wurde pünktlich mit den Finaleinteilungen ausgestellt und das Rennen am Sonntag wurde auf 09:50 Uhr angesetzt da die 128.tel Finale ausfielen.

Am Sonntag, unser großer Finaltag: Wir begannen mit dem 64.tel A, alles verlief ohne Komplikationen bis zum Halbfinale B und da gabs ein Missgeschick eines Streckenposten was dem Fahrer der dort lag, den Finaleinzug gekostet hatte! Es gab leider wegen diesem Zwischenfall viele Emotionen was ich auch „VERSTEHE“ und ich probierte dabei ruhig zu bleiben. Das Finale war für mich Dessert, ich konnte da Kommentieren und immer wieder über den Rennverlauf sprechen um die Zuschauer immer auf dem neusten Stand informieren und zu unterhalten. Im Gesamten hatte ich ein sehr rauchhaltiges und intensives Wochenende, aber es hat mir sehr sehr sehr viel Spaß gemacht.

FÜR ALLE: Die Reithalle ist für nächstes Jahr wieder reserviert und wenn Ihr wollt bin ich wieder euer Rennleiter!

Bis zum nächsten Mal.
Euer Karl

Quelle …
Rennbericht: Rennleiter Karl Kummer
Rennbilder: Konrad Schmid / Max Kempchen
Hinweis “Alle Angaben ohne Gewähr”

{lang: 'de'}
10.03.2016 von admin Zurück

Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page