06.Apr

Lukas Strothmann verrät uns sein Setup vom GP of Kulmbach

1

Hallo liebe Offroad-Racer, der 1:8 Offroad-GP in Kulmbach liegt hinter uns und viele Fahrer haben so wie ich bei diesem Event ganz sicher wieder vieles dazu gelernt. Der Untergrund bestand hauptsächlich aus Lehmboden und stellte sich anfangs als rutschig heraus. Die spezielle Streckencharakteristik machte das Fahren auf dieser Bahn extrem viel Spaß, zumal in der Regel sehr hohe Geschwindigkeiten erreicht wurden und die coolen Sprungkombinationen zeigten, dass es sich tatsächlich um eine OffRoad-Strecke handelte.

Wie in meinem Rennbericht bereits erwähnt, schafften es viele MBX-7R Fahrer ins Finale und jeder durchaus über den Speed verfügte, dieses Rennen gewinnen zu können. Der Grundspeed meines Mugen MBX-7R mit dem Reds Racing R7E Evoke, AKA Reifen sowie Tycoon RaceFuel war sowohl im Training wie auch Qualifikation gut. Mir fehlte lediglich die gewisse Sicherheit auf der Strecke. Nach ein paar kleinen Setupänderungen am Sonntag wirklich super gut. Auch der Motor hat nicht einmal Zicken gemacht und die Reifen habe ich das ganze Wochenende gefahren, bis nach dem Finale kein Profil mehr zu sehen war. Denke das spricht wieder mal für die Qualität der AKA Reifen.

Setup-Kulmbach

Falls Ihr Fragen oder Anregungen habt, postet diese bitte auf Twitter und Facebook oder kommentiert dies direkt hier in der Lounge. So bald ich weitere Erkenntnisse zum Setup des Mugen MBX-7R auf anderen Rennstrecken erarbeitet habe, werde ich an dieser Stelle wieder darüber berichten.

Bis zum nächsten Mal.
Euer Lukas Strothmann

{lang: 'de'}
06.04.2016 von admin Zurück

Kommentare

  1. Danke Luki! Warum kommt mir dieses Setup soooo bekannt vor? Haben unseren Mugen MBX7-R speziell auf Lehmstrecken auch so abgestimmt. Vorallem die Diffcombo mit 10.000/10.000/5.000 ist wohl ein Allrounder.


    Matthias Reckward



Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page