07.Apr

Das Warten hat ein Ende – Mugen MRX-6 jetzt verfügbar

0

Mugen Seiki erweitert mit dem brandneuen MRX-6 seine Fahrzeugpalette und bietet damit allen interessierten Piloten ein hoch entwickeltes VG8-Fahrzeug, dass auch allerhöchste Ansprüche befriedigen wird. Da sich zwar moderne Glattbahner mittlerweile auf einem extrem hohen technischen Niveau bewegen, sind es oftmals die berühmten vielen Kleinigkeiten, welche in Summe zu einer spürbaren Verbesserung führen.

Mit dem MRX-6 präsentieren die Japaner einen ausgereiften 1:8 Wettbewerbs-Glattbahner, der mit einem ausgewogenen Fahrverhalten und sehr guter Materialqualität überzeugen kann und sich hinsichtlich der Qualität und Passgenauigkeit seiner Teile, sowie der Ausstattung des Baukastens auf allerhöchstem Niveau bewegt.

Mugen Seiki MRX6 - H2006
 
Produktinformationen MRX-6
• Bausatz 1:8 Verbrenner-Glattbahn der allerneuesten Generation
• Permanenter Allradantrieb | dank neuer Chassisplatte steifer als beim Vorgängermodell
• Vordere und hintere Achsböcke aus Aluminium
• 90% der Fahrwerksteile sind rechts und links verwendbar
• Spezielles Radioplattenmodul zur Aufnahme beider flach liegender Servos und der Empfängerbox
• Das neue 2-Ganggetriebe ist kleiner und leichter und sorgt für eine bessere Beschleunigung
• Der völlig neue Treibstofftank des MRX-6 trägt mit einem tieferen Schwerpunkt zu einem besseren Fahrverhalten bei, während der neue Tankdeckel ein einfaches und schnelles Betanken ermöglicht
• Der neue Servosaver lässt sich jetzt einfacher einstellen und sorgt für ein präziseres Lenkverhalten
• An Vorder- und Hinterachse gehören nun leichte Achswellen aus Aluminium zum Lieferumfang
• Das neue Bremssystem überzeugt mit einer gesteigerten Bremsleistung und einer einfacheren Einstellbarkeit
• Weiterhin wurden der seitliche Riemenspanner, die hintere Karosseriebefestigung mit mittiger Zentrierung, sowie die einstellbaren vorderen oberen Querlenker überarbeitet

Bereits bei der Ende letzten Jahres in Argentinien ausgetragenen Weltmeisterschaft VG8 konnte der neue MRX-6 einen Einstand nach Maß feiern, der um ein Haar sogar mit dem Gewinn des Titels gekrönt worden wäre. Letztendlich musste sich der japanische Mugen-Werkspilot Takaaki Shimo dann aber doch dem momentan wohl stärksten VG8-Fahrer Simon Kurzbuch geschlagen geben und mit dem Titel des Vizeweltmeisters zufrieden sein.

Weitere Informationen zum neuen Mugen Seiki MRX-6, sowie eine Bestellmöglichkeit finden sie in unserem Produktshop unter dem folgenden Link: Mugen Seiki MRX-6 | H2006

RMV Deutschland – We’ve got the Speed!

{lang: 'de'}
07.04.2016 von admin Zurück

Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page