04.Jul

Jörn Neumann verrät uns vier Setups für den Serpent SRX8/E

2

Die Gemeinde der Serpent SRX8-Piloten wird nicht zuletzt aufgrund der sehr erfolgreichen Jugendförderungsaktion von RMV Deutschland immer größer. Das überwiegende Echo sowohl auf die Verbrenner- wie auch auf die Elektroversion des Serpent Offroad-Buggys ist durchweg sehr positiv, dennoch erreichen uns viele Fragen insbesondere in Bezug auf das optimale Setup für verschiedenste Typen von Rennstrecken. Um unseren Fahrern und Kunden hierzu bestmögliche Rückmeldung geben zu können, haben wir uns einmal kurz mit einem der besten Offroad-Fahrer Deutschlands zusammengesetzt und ihn gebeten, uns seine Tipps und Tricks zu verraten, um seine Fahrzeuge perfekt auf die jeweiligen Streckentypen abzustimmen. Jörn gab uns einen interessanten Einblick und empfiehlt allen Fahrern, die folgenden grundsätzlichen Dinge zu beachten:

Auf Lehmstrecken lässt sich die Performance des SRX8/E grundsätzlich durch eine etwas höhere Bodenfreiheit als auf Astroturf verbessern, wohingegen die Grippverhältnisse auf Kunstrasen die Fahrzeuge relativ schnell kippen lassen. Ein nur 2-3 mm tieferes Fahrzeug lässt sich unter solchen Bedingungen deutlich einfacher und schneller fahren. Auch die Stabilisatoren sollten auf Astroturf ca. 0,2 mm dicker gewählt werden, als auf Lehmboden. Auf Kunstrasen ist es darüber hinaus wichtig, die Vorderreifen zu „cutten“, da hierdurch der Lenkung die Aggressivität genommen wird. Das Auto ist damit nicht mehr ganz so agil und neutraler zu fahren, so dass man mehr pushen kann, ohne das die Gefahr besteht, umzukippen. Bei einer sehr löchrigen und ausgefahrenen Strecke kann es unter Umständen sinnvoll sein, die neuen, optionalen 19° C-Hubs zu probieren, denn unter solchen Bedingungen konnte ich hiermit immer sehr gute Ergebnisse erzielen. Aufgrund der höheren Stabilität verwende ich grundsätzlich Dämpferbrücken aus Aluminium, da diese nur unwesentlich schwerer sind als die Carbonversionen.

setupsheets_jörn
 
Neben diesen hilfreichen Anhaltspunkten war Jörn Neumann so freundlich, uns verschiedene Grundsetups für unterschiedliche Streckentypen zur Verfügung zu stellen. Hier sollte jeder SRX8-Pilot die für ihn passende Einstellung finden.

Ein vollständiges Setup-Sheet für „Lehmbodenstrecken“ findet Ihr unter folgendem Link:
>> Serpent-OR8-VerbrennerSetup-Lehmboden <<
>> Serpent-OR8E-ElektroSetup-Lehmboden <<

Ein vollständiges Setup-Sheet für „Teppichstrecken“ findet Ihr unter folgendem Link:
>> Serpent-OR8-VerbrennerSetup-Kunstrasen-Teppichboden <<
>> Serpent-OR8E-ElektroSetup-Kunstrasen-Teppichboden <<

Bei darüberhinausgehenden Fragen stehen wir selbstverständlich wie gewohnt mit Rat und Tat zur Seite.

RMV Deutschland – We’ve got the Speed!

{lang: 'de'}
04.07.2017 von admin Zurück

2 Kommentare

  1. Endlich dem perfekten setup wieder einen Schritt näher, danke rmv! Allerdings zwei Fragen hätte ich noch. .Zum einen die Federn White V1? Ich habe beide Federn Sets von serpent da sind die nicht dabei? Und bei den diff ölen ist mit zb 30K wirklich 30000er gemeint oder?


    Dennis Biedermann



  2. In der Tat stehen 30K für Männervortrieb 😉 also wirklich 30.000er Silikonöl ins Differenzial rein tun. Die von Jörn im Setup genannten alten Serpent Cobra S811 White V1 Federn gibt es nicht mehr. Ist ersetzt worden durch SRX8 V3 Orange, welches im Set 600860 (4.5lbs vorn) oder 600867 (3.0lbs hinten) enthalten ist.


    Daniel Reckward



Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page