13.Jul

3. Lauf zum NRW Cup 1:8 OffRoad aus der Sicht von Yoshi Kempchen

0

Am vergangenen Wochenende fand der dritte NRW-Cup 1:8 OffRoad bei der RC-RaceCrew in Mechernich statt. Da ich zuvor noch nie auf dem Eifelring gefahren bin, haben Papa und ich den Mugen Seiki MBX-7R erstmal mit Standard-Kunstrasensetup auf die Strecke gestellt. Als Reifen wählten wir den im NRW-Cup vorgeschriebenen GRP Easy in der Mischung Medium.

Der Samstag startete mit freiem Training. Die ersten Trainingsrunden waren, wie erwartet, sehr gemischt. Die Strecke ist eher schmal und holprig und weist doch die ein oder andere Herausforderung auf. Nach den ersten beiden Tanks war ich mir nicht sicher, ob die Strecke mir überhaupt Spaß machen kann. Es wurde aber von Training zu Training besser und der Samstag endete mit dem ersten Vorlauf. Dieser verlief dann für mich mittelmäßig. Zu viele Zweikämpfe auf der Strecke kosteten wertvolle Fahrzeit. Am Ende fand ich mich auf Platz 11 wieder.

Nach einem schönen Abend im Fahrerlager standen am Sonntagmorgen die beiden letzten Vorläufe an. Der zweite, jetzt mit dem GRP Easy in soft, lief schon deutlich besser und der dritte war am Ende sogar noch mal ein bisschen schneller. Somit war ich nach den Vorläufen Zweiter und fand mich direkt im Halbfinale wieder.

Nun hieß es erstmal warten. Im Halbfinale ging es dann für mich von Startplatz 1 los. Hier konnte ich mich nach dem Start auch einige Runden halten, bevor im zweiten Rennabschnitt ein Motorabsteller für Hektik sorgte. Da der Motor kurz vor der Box ausging, kostete mich der Absteller keinen Platz. Gegen Rennende kam es dann noch mal zu einem Absteller, an fast gleicher Stelle. Trotz der beiden Absteller konnte ich aber noch als Vierter von Fünf Aufsteigern ins Finale aufsteigen. Wie mein Papa hinterher festgestellt hat, war die Kerze defekt und dazu hatte sich die Kupplung gelöst und beides wohl augenscheinlich für die Absteller verantwortlich.

Im Finale bin ich dann mit Papas Combo gefahren, er setzt auch den REDS R5R mit Tycoon ProFuel ein. Von Startplatz 8 aus gestartet war ich durch eine Startkollision am Ende der ersten Runde erstmal Zehnter. Es galt also in den verbleibenden 30 Minuten einige Plätze aufzuholen. Ich habe mich dann tatsächlich noch gut nach vorne kämpfen können und fuhr Mitte des Rennens schon mit Blick auf den Drittplatzierten. Am Ende bin ich Zweiter geworden und sehr glücklich mit dem Ergebnis. Das Auto lief am ganzen Wochenende gut und am Setup waren nur Kleinigkeiten anzupassen.

Die Gesamtergebnisse OR8 sowie ORE8 findet man unter | 3. NRW Cup 2017 @ Mechernich

Vielen Dank an die RC-RaceCrew, an RMV Deutschland, an meinen Papa für die Boxenarbeit und an meinen Bruder Max für das Vorbereiten meines Mugen MBX-7R Buggy.

Next Stop > Oberhausen.

Quelle …
Rennbericht: Yoshi Kempchen
Rennbilder: Rainer Wiesweg, Thomas Nickels
Ausrichter: NRW Cup OR8 | DMC Deutsche Minicar Club e.V.
Veranstaltungsort: RC-RaceCrew Mechernich
Hinweis “Alle Angaben ohne Gewähr”

RMV Deutschland – We’ve got the Speed!

{lang: 'de'}
13.07.2017 von admin Zurück

Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page