24.Jul

5. SK-Lauf der Gruppe Ost 1:8 OffRoad beim MC Schwedt e.V.

8

Am vergangenen Wochenende fand in der Gruppe Ost der fünfte und somit letzte SK-Lauf auf der Bahn des MC Schwedt statt. Da ich die Bahn schon aus vergangenen Freundschaftsrennen, Cup´s, Sportkreismeisterschaften und Deutschen Meisterschaftsläufen her gut kenne, konnte ich mir ein gutes Basis-Setup zu Hause zusammenbauen. Als Reifen werden dort überwiegend die AKA Moto in der Reifenmischung Soft oder alternativ Star Pin in diversen Mischungen eingesetzt.

Der Samstag begann mit den freien Trainings. In den ersten paar Runden fiel mir sofrt auf, dass die Bahn noch sehr rutschig war, trotz den Rasengittermatten, die aber mit frischen Lehmboden gut aufgefüllt wurden. Dieses machte den anderen Fahrern einschließlich mir eine kleine Aufgabe in Sachen der Setupanpassung. Zum Glück musste ich nur das Dämpferöl auf der Hinterachse erhöhen,was einfach und letzendlich sich als „Gold“ richtig erwies. Der Tag endete dann mit dem ersten von vier Vorläufen, wo ich als einziger die 10 Runden sichern konnte und den Abend auf dem ersten Platz beendete. Nach einem schönen Abend im Fahrerlager und leckerem Essen beim Griechen, ging es Sonntagmorgen in aller frische mit dem zweiten Vorlauf weiter. Im zweiten und dritten Vorlauf verpasste ich leider die 10 Runden knapp. Im letzen Vorlauf klappte es wieder und damit war ich der einzige am Wochenende, der die 10 Runden überhaupt erreicht hat. Nun hieß es erstmal warten bis zu meinem Halbfinale und mit Papa die Tankstategie besprechen.

Im Halbfinale ging es dann von Startplatz 1 los, die ich bis zum Ende behaupten konnte, und mir sogar den Startplatz für das 40-minütige Finale sichern konnte. Der Start verlief sehr gut und mit wenigen Unfällen fuhren alle in die ersten Kurvenkombinationen. Ich konnte mich durch ein kleinen Fahrfehler meines Teamkollegen Johannes Klett auf P2 liegend es absetzen, dadurch hatte ich auch mehr Luft, da er wie ich ultraflott unterwegs war. Durch einen Fahrfehler meinerseits, konnte dann aber Johannes wieder ran kommen und sogar vorbeiziehen, der dann eine unglaubliche Pace gegangen ist und sich gut 18 Sekunden absetzen konnte. Ich hatte mich schon mit dem zweiten Platz zufrieden gestellt bis ich gut 5 Minuten vor Schluss mitbekam, dass sich bei Johannes  der hintere rechte Reifen von der Felge löste und seine Pace nicht mehr gehen konnte. Da setze ich alles auf eine Karte mit meinen bereits stark abgenutzten AKA Moto´s und konnte 2 Minuten vor Schluss doch noch an Johannes Klett vorbei gehen und mir den Sieg sichern.

RMV-Deutschland

Buggy PRO

Ergebnis/Result
Pos.Fahrer/DriverLa./Con.Auto/CarMotor/EngineReifen/TyresR.Zeit/Time
1.Manuel MeyerMugenREDSAKA7040:14.033
2.Johannes KlettMugenNinjaStarPin7040:25.960
3.Zico ScherelAgamaBullittAKA6940:29.209
4.Max HeydenreichAssociatedLRPStarPin6839:56.784
5.Sven SchlautmannHot BodiesOrionStarPin6740:06.099
6.Daniel BliefertAgamaBullittAKA6640:20.950
7.Michael KlausAgamaBullittStarPin6640:27.104
8.Daniel SprieHot BodiesBullittStarPin6640:33.778
9.Sophie MüllerMugenNinjaStarPin6540:27.764
10.Max-Wilhelm HaßAgamaBullittAKA2113:32.490

 
Nochmals ein großer Dank an den MC Schwedt e.V. für eine tolle Veranstaltung und an die Boxenarbeit von Reimund Krüger und meinem Papa, ohne die beiden wäre der Sieg ganz sicher nicht möglich gewesen.

Quelle …
Ausrichter: SK-Lauf | Deutscher Minicar Club
Rennbilder: Michael Klaus (mikanews.de)
Rennbericht: Manuel Meyer
Veranstaltungsort: Modellclub Schwedt e.V.
Hinweis “Alle Angaben ohne Gewähr”

RMV Deutschland – We’ve got the Speed!

{lang: 'de'}
24.07.2017 von admin Zurück

8 Kommentare

  1. Das gibt Manuel Meyer und Johannes Klett auf jeden Fall einen Schub für den Rest der Saison. Ich bin unglaublich stolz, glücklich und gratuliere ganz herzlich zum Doppelsieg.


    Daniel Reckward



  2. Beide sind super gefahren,haben 40 Minuten einen Top-Leistung gezeigt.


    Achim Bliefert



  3. Danke Achim Bliefert aber Johannes Klett hätte den Sieg verdient


    Manuel Meyer



  4. Das zeichnet Sieger aus, ehrliche Meinung von dir, super.


    Achim Bliefert



  5. Er war neben mir der Schnellste das ganze Wochenende über und hatte im Finale einfach den besseren Reifen.


    Manuel Meyer



  6. Sehr feine Jungs! Glückwunsch an alle drei


    Hakan Kocer



  7. herzliche Gratulation Manuel!


    Peter Karner



  8. Danke danke Peter das brauchte ich auch nochmal für die DM im August


    Manuel Meyer



Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page