06.Sep

6. Lauf zum NRW Cup 1:8 OffRoad beim NitroManiacs e.V.

1

Auch dieser NRW Cup Nr.6 war wieder ein tolles und durch den Verein NitroManiacs perfekt ausgerichtetes Rennwochenende. Das Wetter meine es gut mit den fast 75 Teilnehmern und bescherte ein sonniges und trocknendes Klima. Diese Bedingungen führten gleichzeitig dazu das die Stecke, zu hundert Prozent auch hier wieder aus Kunstrasen, einen extrem hohen Grip aufbaute. Die Rennleitung und die Zeitnahme zeigten sich als eingespieltes Team und auch dieses führte zu einer gelungenen und gleichfalls spaßigen Veranstaltung. Danke an Kai Menning und Jan Nickels.

Der Samstag wurde dazu genutzt zum extremen Grip das passende Setup zu finden, um die Strecke fehlerfrei und in top Zeit zu umrunden. Auf Grund des hohen Gripniveau fiel die Wahl beim vorgeschrieben GRP Easy Einheitsreifen auf Soft oder gleich auf Medium. Jan Nickels von den NitroManicas zeigte jedoch auch dass eine Paarung Medium vorn und Soft hinten eine durchaus schnelle Option ist. Für mich fiel die Wahl am meinem Serpent SRX8 auf rundum Soft und an dem Serpent SRX8E auf Medium.

Nach den Trainingsläufen am Samstag war kein Vorlauf vorgesehen, sondern hier plante der Verein mal etwas Ausgefallendes mit ein Ü40 Final ein, für das man sich über die besten Zeiten aus dem gezeiteten Training qualifizieren konnte. Bei diesem Ü40 Final zeigt Dirk Kirchwehm wieder, dass er mit seinem Mugen MBX-7R und Ninja Motor an diesem Tage bereits ein gutes Setup gefunden hatte und erzielte einen Start-Ziel-Sieg, auch Sascha Alexander Gehring ebenfalls auf Mugen MBX-7R konnte sich auf Platz 5 einreihen. Ich hatte leider noch nicht das richtige Setup gefunden und konnte den Lauf auf Platz 7 abschließen. Andre Kuchenbecker und Thomas Wernich konnten leider Ihre Klasse nicht ausspielen und schieden frühzeitig mit technischen Defekten aus. Da hier die Klassen Top und Hobby zusammen fuhren aber getrennt gewertet wurden konnte Markus Bierholz, hinter Dirk liegend als bester Ü40 Hobby Racer den Lauf abschließen, Glückwunsch nochmals.

Am Sonntagmorgen um 9:00 Uhr begannen dann die Vorläufe 1, 2 und 3. Die zwei besten wurden gewertet und somit standen gegen Mittag die Finalläufe fest. Auch hier konnten sich wieder einige RMV Teamfahrer direkt für das Halbfinale qualifizieren. Hier zeigte Yoshi Kempchen, wieder durch perfekt gelegte Bremspunkte einen guten Lauf und konnte sich den zweiten Platz im Halb-B Final sichern, gefolgt von Sascha Alexander Gehring auf einen guten Platz 4 und schaffte somit ebenfalls den Sprung ins Final. Im weiteren Hobby Halbfinale A ging es für mich dann recht spannend zur Sache von Platz 7 startend hatte ich einen Motorabsteller und musste das Feld somit dann von hinten aufrollen. Mein Teamkollege Thomas Sonderbrink ebenfalls auf Serpent SRX8 hatte sich bereits auf den letzten Aufstiegsplatz festgebissen, ich konnte jedoch nun den Druck auf Ihn aufbauen und ihn somit zum ersten Fehler bringen, im Übermut baute ich jedoch gleich danach beim Überholen erneut einen Fehler und Thomas konnte wieder an mir vorbei zeihen, jetzt hieß es konzentriert dranbleiben, ein erneuter Fehler von Thomas kurz vor Schluss sicherte mir dann den letzten Aufstiegsplatz. Danke Thomas war der schönste Platzkampf an diesem Wochenende für mich! Jan Nickels und Andre Kuchenbecker konnten diesen Lauf mit Platz 1 und 2 abschließen.

In der Top Klasse gab es in den Halbfinalen B und A folgende Ergebnisse, Halbfinale B : Dirk Kirchwehm konnte auf Platz 3 (…was sonst), Matthias Lofskiv auf Platz 4 beide auf Mugen MBX-7R und die beiden Serpent SRX8 Fahrer Jannis Bomers und Max Kempchen mit Platz 5 und dem letzten Aufstiegsplatz 6 abschließen. René van Schajk, Patrick Sinner und Carsten Pingel , sonst auch immer sichere Anwärter für das Finale, konnten dieses mal nicht aufsteigen. Im Folgenden Halbfinale A konnten sich Carsten Keller Platz 1 (…klar und überlegen…auf Mugen MBX-7R ) sowie Collin Meyer mit Serpent SBX8 auf Platz 3 die weiteren Aufstiegspositionen sichern. Michael Kempchen, Martin Warzecha und Henry Pulter hatten in Ihrem Lauf technisch Schwierigkeiten und konnten sich nicht weiter qualifizieren. Nun waren die Karten für das anstehende Final Top gelegt. Der Start im Top Final erfolge reibungslos zu Beginn hatte sich hier Carsten Keller auf dem zweiten Platz liegen „ausgeruht“ um dann gegen Mitte des Rennens zuzuschlagen und die erste Position zu holen und von da an den Vorsprung immer weiter ausbauen. Dirk Kirchwehm konnte von Platz 6 auf den 4 Platz vorfahren, Collin Meyer konnte seinen Startplatz 5 halten, Jannis Bomers seinen Startplatz 9 auf Platz 7 verbessern. Die Pechvögle des Rennens waren leider Max Kempchen, er lag lange Zeit im vorderen Feld und konnte mithalten doch erneut versagte das Lenkservo und somit hatte er keine Möglichkeit das Rennen zu beenden und schied vorzeitig aus. Ebenfalls hatte der sonst immer schnelle Matthias Lofski technische Probleme und musste ebenfalls das Rennen vorzeitig beenden. In den Finalen der Elektro-Buggy Klasse siegte schlussendlich RMV/Serpent´s Colin Meijer vor Manuel Arndt und Andree Arzenheimer auf einem tollen Platz 5, ebenfalls auf Serpent SRX8E unterwegs.

Das anschließende Hobbyfinale mit 30 Minuten war das letzte Rennen des Tages. Von Startplatz 1 startete Markus Bierholz gefolgt von den RMV Teamfahrern Jan Nickels, Andre Kuchenbecker, Yoshi Kempchen und Sascha Alexander Gehring auf Startplatz 7, sowie Andree Arzenheimer von letzten Startplatz. Markus Bierholz war dieses Wochenende uneinholbar. Jan und Andre konnten Ihre Startplazierungen halten, Yoshi viel auf Platz 6 zurück da ihm im Verlauf immer wieder kleiner Fahrfehler unterliefen. Sascha konnte sich auf Platz 4 vorarbeiten. Ich hatte leider nochmals einen Motorabsteller, konnte jedoch dennoch auf Platz 9 vorfahren. Somit waren die Plätze 2, 3, 4, 6 wieder erfolgreich mit dem Mugen MBX-7R und ein Serpent SBX8 auf Platz 9 belegt, wieder ein tolles Ergebnis für das RMV-Team!

RMV-Deutschland

Finale OR8 Nitro Hobby

Ergebnis/Result
Pos.Fahrer/DriverAuto/CarMotor/EngineR.Zeit/Time
1.Markus BierholzAssociatedLRP5230:26.871
2.Jan NickelsMugenNinja5230:35.299
3.Andre KuchenbeckerMugenREDS5130:25.552
4.Sascha GehringMugenNinja5030:22.876
5.Peter Dietrich??5030:32.254
6.Yoshua KempchenMugenNinja4930:06.078
7.Marcel Böttcher??4830:07.202
8.Arnd Vieg? ?4830:15.188
9.Andree ArzenheimerSerpentREDS4830:16.604
10.Özgür Kapla??4730:24.453
11.Jan Gattermann??4630:11.489
12.Marco Ziegler??4530:18.001

 

RMV-Deutschland

Finale OR8 Nitro Top

Ergebnis/Result
Pos.Fahrer/DriverAuto/CarMotor/EngineR.Zeit/Time
1.Carsten KellerMugenLRP5530:25.753
2.Marcel GuskeAssociatedLRP5430:19.505
3.Nick LorenzHotBodiesOrion5330:18.588
4.Dirk KirchwehmMugenNinja5330:33.335
5.Colin MeijerSerpentVS Racing5230:11.700
6.Timo HornMugenREDS5130:06.124
7.Jannis BomersSerpentNinja5130:17.927
8.Markus KleinKyoshoNovarossi5030:17.261
9.Björn SievertAgamaBullitt4930:33.807
10.Max KempchenSerpentREDS4727:59.925
11.Jarno PijpersXrayFX4626:52.881
12.Matthias LofskiMugenRB4530:22.336

 

RMV-Deutschland

Finale OR8 Elektro

Ergebnis/Result
Pos.Fahrer/DriverAuto/CarMotor/EngineR.Zeit/Time
1.Colin MeijerSerpent HobbywingA1+2+3
2.Manuel ArndtJQREDSA1+2+3
3.Manuel ArndtJQREDSA1+2+3

 
Erneut möchten wir uns für die Unterstützung von Daniel Reckward mit einem perfekten Lieferservice an der Strecke, Setup Tips in Abstimmung mit Matthias bedanken. Carsten Keller der gleichfalls bei Fragen für die Mugen Piloten parat, wie auch André Meyer (Papa von Collin Meyer), der die Serpent Piloten perfekt unterstützt und mit Rat und Tat zur Seite stand.

Ebenso möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich bei meiner Boxencrew Sascha Hellemeister, Markus Klein und Carsten Pingel (Tolle Laufleistung !) bedanken. Wie auch bei Andy Gilles für den übernommenen Helferposten.

Quelle …
Rennbericht: Andree Arzenheimer
Rennbilder: Daniel Reckward, Sascha Crumbach
Veranstaltungsort: NitroManiacs e.V.
Hinweis “Alle Angaben ohne Gewähr”

RMV Deutschland – We’ve got the Speed!

{lang: 'de'}
06.09.2017 von admin Zurück

Kommentare

  1. Super Rennbericht , Andree du musst das jetzt immer machen. 😉


    Dirk Kirchwehm



Hinterlasse einen Kommentar

 

    Fan Page